Sonntag, 23. April 2017

Neuerscheinungen - Bücher im Mai 2017





Der Mai naht bereits mit großen Schritten. Leni und ich haben uns wieder für euch auf die Suche durch zahlreiche Verlagsprogramme begeben und einige Bücher hervorgesucht, die im nächsten Monat in den Regalen der Buchläden stehen werden. Wieder einmal waren einige Schätze dabei, auf die wir uns schon ganz besonders freuen. Schaut doch einmal selbst:



Pearl – Liebe macht sterblich von Julie Heiland – erscheint am 24.05.2017

Inhalt:
Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben.
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?


Anything for Love von Sarah Dessen – erscheint am 05.05.2017

Inhalt:
Dass Sydneys Leben auf den Kopf gestellt wird, nur weil sie eine Pizzeria betritt, hätte sie nicht für möglich gehalten. Doch so, wie es im Moment läuft, kann ihr Leben einige Änderungen gut gebrauchen. Ihr Grundgefühl: unsichtbar. Denn zu Hause dreht sich alles nur um ihren Bruder, weil er betrunken einen Jungen angefahren hat und nun im Gefängnis sitzt. Dass ihre Mutter seine Schuld an dem Unfall ignoriert, macht die Sache nicht leichter für Sydney. Bis sie in der Seaside Pizzeria Mac und Layla kennenlernt, deren Familie so ganz anders ist als ihre: chaotisch und warm, laut und liebenswert. Unvoreingenommen wird Sydney willkommen geheißen. Und wenn Mac sie ansieht, fühlt sie sich alles andere als unsichtbar …
Quelle: dtv-Verlag


Die Sprache des Wassers von Sarah Crossan – erscheint am 05.05.2017

Inhalt:
Nur mit einem Koffer und einem Wäschesack im Gepäck machen sich Kasienka und ihre Mutter von Polen auf nach England. Dort wollen sie Kasienkas Vater finden, der die Familie verlassen hat. Nicht nur, dass dieses Vorhaben sich als sehr mühsam und langwierig herausstellt, als Ausländerin wird Kasienka auch schnell zur Außenseiterin in der Schule. So muss sie sich in der Schule mit den Mobbingattacken ihrer Klassenkameradin Clair und verständnislosen Lehrern auseinandersetzen und auch zu Hause ist sie permanent mit den Sorgen ihrer Mutter konfrontiert. Flucht aus dem Alltag gelingt ihr nur beim Schwimmen. Im Schwimmbad lernt sie William, einen netten Jungen aus der siebten Klasse, kennen. Die beiden verlieben sich ineinander und werden ein Paar. Durch einen Hinweis von Kanoro, Freund und Nachbar der Familie, macht Kasienka schließlich ihren Vater ausfindig. Das Wiedersehen gestaltet sich jedoch nicht wie erwartet. Mittlerweile lebt ihr Vater mit seiner neuen Freundin zusammen und gemeinsam haben sie ein Kind. Kasienka leidet daraufhin noch mehr unter ihrer Mutter, die ihre Trauer über den endgültigen Verlust ihres Mannes an ihrer Tochter auslässt. Doch schließlich sind es William, ihre neue Freundin Dalilah und vor allem der Erfolg beim Schwimmen, die Kasienka die Kraft geben, mit den schwierigen Seiten in ihrem Leben zurechtzukommen.
Quelle: dtv-Verlag


Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson - erscheint am 26.05.2017

Achtung: Spoilerwarnung! Es handelt sich bei diesem Buch um den Band 2 einer Buchreihe

Inhalt:
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...
Quelle: One-Verlag


The Cage – Gejagd von Megan Shepherd – erscheint am 09.05.2017

Achtung: Spoilerwarnung! Es handelt sich bei diesem Buch um den Band 2 einer Buchreihe

Inhalt:
Cora und ihre Gefährten dachten eigentlich, sie hätten das Schlimmste überstanden. Doch sie haben ihren einstigen Käfig nur gegen einen Safaripark eingetauscht. Inmitten von Raubtieren müssen sie sich nun in einer gefährlichen Wildnis behaupten. Immer beobachtet von den geheimnisvollen Kindred. Und auch dem Pärchen Nok und Rolf geht es nicht besser: In einer Art von gigantischem Puppenhaus werden sie Tag und Nacht von ihren Entführern überwacht. Während Leon, der einzige, dem die Flucht gelungen ist, verzweifelt nach Verbündeten sucht, muss Cora sich entscheiden: Kann sie ihrem unwirklich schönen Wächter Cassian, der sie verraten hat, noch einmal trauen?
Quelle: Heyne-Verlag


Das Glück oder was auch immer passiert von Jackie Lea Sommers – erscheint am 05.05.2017

Inhalt:
Silas Hart, 17, gutaussehend, sarkastisch, faszinierend, stellt das Leben von Lynn komplett auf den Kopf. Neu in der Stadt ist er so völlig anders als all die anderen Jungs in Green Lake City. Er ist ein leidenschaftlicher Leser, liebt Gedichte, mag Philosophie, ist rotzfrech, entwaffnend ehrlich und einfach hinreißend. Aber Silas hat noch eine Zwillingsschwester, die ein Geheimnis umgibt. Und Lynn hat bereits seit Jahren einen Freund. Während sich Silas und Lynn immer stärker ineinander verlieben und einen unvergleichlichen Sommer erleben, bahnt sich eine Katastrophe an …
Quelle: dtv-Verlag


Jade & Shep – Fair Game von Monica Murphy – erscheint am 09.05.2017

Inhalt:
Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...
Quelle: Heyne-Verlag


Zwei auf Umwegen von Taylor Jenkins Reid – erscheint am 09.05.2017

Inhalt:
Elfeinhalb Jahre lang waren Lauren und Ryan das perfekte Paar. Doch seit Lauren mit dem Hund häufiger spricht als mit ihrem Mann, kann sie die Wahrheit nicht mehr leugnen: Ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ein Jahr Trennung soll die Liebe zurückbringen. Dabei gilt: Kontakt ist verboten. Alles andere ist erlaubt. Unsicher, aber auch aufgeregt stürzt Lauren sich ins Leben – doch wird es sie wieder zu Ryan führen?
Quelle: Diana-Verlag


Blauschmuck von Katharina Winkler – erscheint am 08.05.2017

Inhalt:
Filiz wächst in einem kurdischen Dorf in der Türkei auf. Sie ist zwölf, als sie sich in den um wenige Jahre älteren Yunus verliebt und mit ihm von einem gemeinsamen Leben im Westen träumt. Mit fünfzehn heiratet sie ihn – heimlich und gegen den Willen ihres Vaters. Doch mit der Hochzeit platzen auch die Träume von Freiheit und Autonomie: Statt Jeans trägt Filiz jetzt Burka; gemeinsam mit den drei Kindern, die in dieser Ehe geboren werden, ist sie der körperlichen und seelischen Brutalität ihres Mannes und ihrer Schwiegermutter ausgesetzt. Daran ändert auch die Emigration der Familie in den Westen nichts – vorerst. Denn nach einer neuerlichen Eskalation der Gewalt gelingt Filiz das vermeintlich Unmögliche: die Befreiung aus physischer und psychischer Abhängigkeit.


Romeo und Romy von Andreas Izquierdo – erscheint am 08.05.2017

Inhalt:
Keinen Job, keinen Freund, keine Perspektive – das ist die nicht gerade erfreuliche Bilanz, als Romy in ihr winziges Dorf im schönsten Nirgendwo heimkehrt. Als Schauspielerin gescheitert, umgeben von schrulligen Alten, fasst sie einen tollkühnen Plan: Sie wird aus ihrer Scheune ein elisabethanisches Theater bauen. Und Romeo & Julia aufführen. Mit den Alten aus ihrem Dorf. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star: Ben, Herzensbrecher und liebenswerter Dilettant, dessen größter Erfolg ein Waschmittelspot war …


Das Leben fällt wohin es will von Petra Hülsmann – erscheint am 26.05.2017

Inhalt:
Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen "Chef", den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann ...


Feel Again von Mona Kasten – erscheint am 26.05.2017

Achtung: Spoilerwarnung! Es handelt sich bei diesem Buch um den Band 3 einer Buchreihe

Inhalt:
Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern – und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr …
Quelle: Lyx-Verlag


Secrets Teil 1: Das Geheimnis der Feentochter von Maria M. Lacroix – erscheint am 23.05.2017

Inhalt:
Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch.
Als Magielose war Nessya im Síd – den Feenhügeln – eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen …


Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald – erscheint am 22.05.2017

Inhalt:
»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …


Lemon Sommer von Kody Keplinger – erscheint am 09.05.2017

Inhalt:
Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...
Quelle: cbt-Verlag


Da sind doch mal wieder viele interessante Neuerscheinungen mit dabei, was sagt ihr? Mich interessieren aus dieser Auswahl ganz besonders diese Bücher:


Das Herz des Verräters möchte ich alleine schon deswegen lesen, weil mir der erste Teil so gefallen hat. Auch bin ich neugierig, ob die Handlung im zweiten Teil an Fahrt aufnimmt und welche Spannungsbögen die Autorin einbauen wird.

Fair Game - Jade & Shep spricht mich vom Klappentext her total an. Wer verlost seine Freundin schon bei einem Pokerspiel? Der Fortgang hört sich ein wenig an wie ein Stück aus "Pretty Woman". Der Part, dass der Gewinner die Protagonistin dann immer mehr für sich haben will hingegen geht für mich schon ein wenig ins Extreme und verspricht allerlei Konfliktpotential. 

Auf die Fortsetzung von The Cage freue ich mich schon seitdem ich den Vorgänger durchgelesen hatte. Auch hier bin ich wirklich sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht.


Habt ihr in der Auflistung auch das ein oder andere Buch für euch entdeckt? Noch nicht? Kein Problem: Lenihat auf „Meine Welt voller Welten“ auch noch eine sehr beachtliche Liste für euch zusammengestellt. Vorbeistöbern lohnt sich :o)


Ich persönlich bin durch Lenis Liste auf diese Bücher hier aufmerksam geworden:


Irgendwie muss ich bei dem Cover von Stormheart an Freiheit und Wildnis denken. Diese Punkte haben mich sofort angesprochen.

Auf Die Stadt der tanzenden Schatten freue ich mich schon, seitdem mir das Buch vom Carlsen-Verlag auf der Buchmesse vorgestellt wurde. Dieses Buch muss unbedingt im nächsten Monat bei mir einziehen. Keine Frage :o)


Welche Neuerscheinungen für den Mai habt ihr euch bereits für die Wunschliste notiert? Habt ihr vielleicht sogar ein Buch gefunden, das nicht in unserer Auflistung vorkommt? Verratet uns doch gerne mehr in den Kommentaren.

Freitag, 21. April 2017

Durchgelesen

Rezension zu Reiseführer Vis-à-Vis Kreta von Barbara Rusch



Seitenzahl: 192 Seiten
300 Farbfotografien, Aufzeichnungen und Grundrisse
Format: Klappbroschur
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 978-3-7342-0112-7










Inhalt:

Die vergangene Woche verbrachte ich auf Kreta. Ob es nun die unglaublichen Ausblicke oder die frische Meeresbrise ist - dieser Ort ist wie geschaffen für einen Traumurlaub.
Urlaub hat man nun aber bekanntlich nicht, Urlaub macht man. Um mit meinem Urlaub einen Mehrwert für euch zu schaffen, ließ ich mich erstmalig von einem vis-à-vis Reiseführer aus dem Hause Dorling Kindersley begleiten. Bei Reiseführern sind die Vorlieben ja ganz unterschiedlich. Der eine (ich zum Beispiel) war bei seinen Trips mit einem kleinen, handlichen Marco Polo Bändchen stets zufrieden, der andere muss unbedingt den Kunst-Führer mit sich schleppen, in dem jede finstere Kirchennische detailliert beschrieben ist. Der Vis-à-Vis-Reiseführer ist hier schon auf den ersten Blick eine interessante Publikation, die sich von den mir bis dato vertrauten Büchern von Marco Polo abhebt.
Die wahren Stärken des vis-à-vis Reiseführers sind, das fiel mir schon vor der Abreise auf, die detaillierten Skizzen, Grundrisse und dreidimensionale Zeichnungen. Auch die vielen kleinen Bilder, welche jede Seite bereichern, verhelfen ungemein zum allgemeinen Verständnis der Beschreibungen der Attraktionen. Im Gegensatz zum sehr textlastigen,mir bereits bekannten Werken, bietet das Vis-à-Vis-Reisehandbuch eine große Liebe zum optischen Detail.

3D-Zeichnungen und eine Vielzahl von Farbfotos zeigen die schönsten Orte der Insel und machen Lust auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel, wie den Palast von Knossos.
Es fehlt auch nicht an einer persönliche Ansprache der Autorin, Barbara Rusch.
Diese gibt für jede Region der Insel Urlaubstipps. Zum Herausnehmen gibt es eine wetterfeste Karte und ein Minikochbuch. Kapitel zu Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub, Wellness, Daten und Fakten, Historisches und Reiseinformationen gibt es hier, wie auch in den mir bereits bekannten Konkurrenzprodukten zu Hauf.

Meine Meinung:

Wie immer gilt Das Bessere ist der Feindes Guten! Ich sah bis vor kurzem keinen Anlass meine Reiseführerserie zu wechseln. Wie bei seinen Pendants finde ich auch hier kurze und informative Darstellungen und Beschreibungen. Es gibt viele Informationen über so ziemlich jede Sehenswürdigkeit, die Kreta zu bieten hat. Die Tipps bezüglich Hotels und Gastronomie habe ich zwar nicht befolgt, wäre damit aber sicher perfekt unterwegs gewesen.

Der vis-à-vis Reiseführer Kreta bringt aber vor allem einen Mehrwert, den ich künftig nicht mehr missen möchte. Das Format erinnert mich eher an ein Taschenbuch als an einen "üblichen" Reiseführer. Das soll nicht heißen, dass er groß und schwer ist. Er vermittelt viel mehr Lebensgefühl und Emotionen. Für die Reisevorbereitung ist er daher wärmstens zu empfehlen, da er wesentlich mehr als Informationen für Touristen bietet. Beispielhaft erwähnt seien die Einführungen in Kretas Baugeschichte oder die Einführungen in die Griechische Götterwelt.
Die Aufmachung kann man schon als "liebevoll" bezeichnen. Vor allem die Illustrationen der Bauwerke (perspektivische Darstellung mit Teilaufbruch der Gebäude) ist besonders gelungen. Es werden darüber hinaus (ebenfalls grafisch unterstützt) Vorschläge für Stadtrundgänge gemacht. So sorgt eine erneute Lektüre nach Rückkehr für ein waschechtes Déjà-vu.
Kurz und gut: Wer Geschichte und Kultur der Insel inhalieren möchte, ist mit diesem Reiseführer perfekt ausgestattet.


Ein kleiner optischer Eindruck der Insel:











Kurzgefasst:

Aufmachung:






Informationsgehalt:






Praxistauglichkeit:






Im Gesamtpaket:






Ich danke dem Verlag herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Mittwoch, 19. April 2017

Kaffeeklatsch - Kreta


Kennt ihr das? Man kommt aus dem Urlaub zurück und steckt voller Erinnerungen, voller Sehnsucht nach der vergangenen Zeit? Man möchte möglichst noch einige Dinge mit in den Alltag integrieren, um diesen Moment einfach noch ein wenig zu behalten und nicht loslassen zu müssen?

So ergeht es mir gerade. Seit Montag bin ich zurück aus Kreta. Vor der Abreise hatte ich eigene Vorstellungen von dieser Insel und von Griechenland. Die Realität sah ganz anders aus. Viele Häuser dort waren verlassen, die Geschäfte waren auf den Tourismus ausgelegt. Als man uns auf einer Rundreise verriet, wie schön die Blumen und Bäume gerade jetzt zu dieser Jahreszeit aufblühen würden, war ich überrascht. Ich sah ein paar gelbe Blüten und sonst viel Grün.

Dieser erste Eindruck sollte sich über die Tage hinweg verändern. Zwei Ausflüge waren es, die meinen Horizont stark erweitert haben. Mein ganz besonderer Dank galt dabei Schorsch, der uns durch die gebuchte Jeep-Safari einen besseren Einblick in Land und Leute des Landes lieferte.

Schorsch's Jeep ziert ein Ziegenkopfskelett
Schorsch beim Kräutersammeln

 

Wir fuhren mitten in die Berge, in die Natur Kretas hinein. An jeder Ecke blieb Schorsch mit einer Vollbremsung stehen, sprang aus dem Jeep, schnitt begeistert etwas Thymian oder ein Sträußchen Rosmarin ab und ließ uns daran riechen. Die Senfpflanze sah aus wie Raps, der wilde Spargel wucherte am Wegesrand. „Alles kann man essen“, verriet Schorsch und biss herzhaft von seiner „Ernte“ ab. Er zeigte uns die fleischfressende Pflanze, die in der Blütezeit enorm nach Aas riechen und mit einer imposanten Blüte ihre Opfer anlocken würde.

Die fleischfressende Pflanze
Schorsch war voller Tatendrang. Er scherzte mit uns, zeigte uns Eidechsen und weckte die Schafe mit einem herzhaften Pfiff aus ihrem Schlaf. Auf meine Frage hin, wie der Schäfer seine Schafe denn so in der Natur wiederfinde, verriet er, dass einige bunt angemalt durch das Fernrohr gefunden, andere mit einer Glocke am Hals schon von weitem auf sich aufmerksam machen würden. Der Schäfer erkennt seine Schafe am Klang.
Den anderen Gästen erzählte er auf Nachfrage schadenfroh, dass das Schaf so blau sei, weil es sich für den Fasching verkleidet hätte. Es hatte einfach vergessen sich abzuschminken. Ja, Schorsch hatte Humor.

Wunderschöne Idylle Kretas. Wer genau hinschaut sieht vielleicht auch die Schafe auf dem Bild ;o)
Die Ruhe und die Freiheit, die man hier in der Abgeschiedenheit Kretas fand, war so schön. Man sehnte sich danach hier zubleiben und nie wieder wegzugehen. Die Pflanzen, die wir gezeigt bekamen nahm ich die nächsten Tage ganz anders war. Ich ging achtsamer durch die Straßen, bewunderte die Blüten einer Strandpflanze, deren Blütensaft gegen die Schmerzen eines Quallenstichs helfen sollten. Jetzt war ich mir sicher: Die Flora von Kreta wusste den aufmerksamen Betrachter zu bezaubern.

Was die Straßen und schönen Ecken von Kreta angeht: Die gab es hier auch. Man musste nur wissen wo. Ein Aufenthalt nur im Touristenbezirk und im Hotel würde dort keine Abhilfe schaffen. Die weiteren Ausflüge führten uns in die wunderschöne Gegend von Chania. Verwinkelte Gassen und kleine Geschäfte luden zum Schlendern und Stöbern ein.

Chania
Neben der wunderschönen Natur und vielen ruhigen aber auch traumhaft romantischen Plätzen gibt es auf Kreta auch kulinarisch einiges zu entdecken. Die Insel ist berühmt für ihren Honig. Beobachtet man einen Moment die Pflanzen, sieht man schon bald einige sehr emsige Bienen, die sich an die Arbeit machen, um den wertvollen Blütenstaub zu ernten. Das hier hergestellte Olivenöl wird für viele der Gerichte verwendet. Auch der Orangensaft von frisch geernteten Früchten schmeckt auf Kreta einfach köstlich.

Natürlich war ich als Reisende auch sehr gespannt, wie man den Kaffee am liebsten in Kreta trinkt. Hier gibt es die Klassiker wie Cappuccino, Espresso und auch den griechischen Kaffee. Was jedoch von Einheimischen sehr gerne getrunken wird und eine willkommene Abwechslung zum warmen Wetter in Kreta bietet, ist der Cafe Frappe. Das Rezept dazu habe ich euch mitgebracht:

Ihr braucht dafür:

- einen Handaufschäumer für Milchschaum
(Alternativ einen anderen Mixer)
- Wasser
- Eiswürfel
- Nescafe Classic (löslicher Kaffee)
- ggf. etwas Milch oder/und Zucker


Wie bereitet man den Cafe Frappe nun zu?

Gebt ein bis zwei Teelöffel Kaffee in ein hohes Glas. Füllt etwa einen fingerbreit Wasser hinein. Ggf. etwas Zucker hinzugeben. Nun mit dem Milchaufschäumer ordentlich durchmixen. Solange, bis der Schaum richtig fest ist. Jetzt ggf. einen Schuss Milch hineingeben und mit Wasser auffüllen. Eiswürfel dazu und fertig ist der Cafe Frappe :o)

Tipp:
Ich habe meinen Milchschaum zu Hause anstatt mit Wasser mit einem Schuss Milch aufgerührt. Die Kombination hat mir sehr gut geschmeckt. Auch habe ich den Zucker weggelassen. Probiert doch einfach ein wenig aus.

Der Kaffee ist perfekt für die warmen Tage und mich erinnert er zudem ein wenig an die schöne Zeit in Griechenland :o)


Meine Fragen an euch:
Wart ihr schon einmal in Griechenland/Kreta? Wie hat euch die Zeit dort gefallen? Wart ihr in einem Hotel oder in einer Privatunterkunft untergebracht? Wie würdet ihr euren Urlaub dort einplanen?

Habt ihr auf Kreta auch bereits einen Kaffee getestet? Welche Variante mochtet ihr am Liebsten?

Dienstag, 18. April 2017

Und was gibts dazu?

Nachtbeben von Jenna Strack und dazu heiße Schokolade mit Rohkakao und cremiger Kokossahne



Als Emma auf Josh trifft, glaubt sie an die große Liebe. Der smarte Junge ist so mitfühlend und so freundlich. Der Abend mit ihm beginnt voller Glücksgefühle. Doch dann kippt die Situation. Emma wird diesen Abend mit Josh nicht so schnell vergessen. Das folgende Trauma begleitet sie noch Monate später. 

Es dauert, bis Emma wieder Vertrauen fassen kann. Eines Abends, als sie auf ihren besten Freund Jeremy wartet, begegnet sie Kieran. Schnell fasst sie ein ungewohntes Vertrauen in den gutaussehenden Fremden. Jeremy jedoch reagiert sehr skeptisch. Doch seine zornige Reaktion schreckt Emma nur wenig ab. Immer wieder begleiten sie fortan Gedanken und bald sogar Träume, in denen Kieran eine zentrale Rolle spielt.

Während die geschmolzene Sahne von der Oberfläche des Kakaos beruhigend von innen meinen Bauch wärmte, strömte die wohlige Hitze der Schokolade auch in den Rest meines Körpers und meine Müdigkeit ergriff die Oberhand. Seufzend kuschelte ich mich tiefer in meine Fleecedecke.

- Buchzitat Seite 234 -


Kurz nachdem Emma ihre köstliche heiße Schokolade genossen hat, versinkt sie in den Schlaf. In dem folgenden Traum erwacht Emma in einem wundervollen Wald und begegnet Kieran. Kieran reagiert erschrocken, als beide aufeinandertreffen. Er bemerkt, an Emma gewandt, dass diese gar nicht hier sein dürfe. Dass es sich um seinen Ort handele. Beide geraten den Hauch einer Sekunde aneinander. Danach macht Kieran einen Schritt auf Emma zu. Seine Geste ist hart und Emma gerät in Panik …


Wie diese Situation ausgehen wird verrate ich euch an dieser Stelle nicht. Dieser Traum wird jedoch Emma und auch Kieran noch Tage später beschäftigen. Kieran distanziert sich von Emma und wendet sich stattdessen ihrer Freundin zu. Auch Emma lernt einen jungen und sehr attraktiven Anwalt namens Mason kennen. Emma ist sich sicher, dass die Distanz zu Kieran ihr guttun wird, doch Kieran scheint anderer Meinung zu sein. Immer wieder tritt er in Emmas Leben, in ihre Träume und ihre Gedanken …

Ich muss zugeben, dass es bei Nachtbeben das wundervolle Cover, aber auch eine sehr ansprechende Rezension waren, die den Ausschlag dazu gaben, dieses Buch unbedingt kaufen zu müssen. Ich habe eine sehr innige Liebesgeschichte erwartet und wurde mit einigen Elementen überrascht, die ich so nicht erwartet hätte.

Wie ist es mit euch? Spricht euch das Cover auch so sehr an? Würde euch die Geschichte nach meinen Worten interessieren?


Zu diesem Buch empfehle ich euch eine heiße Schokolade, damit ihr mit Emma direkt in ihre Träume abtauchen könnt. Ich habe mich hier für eine vegane Alternative entschieden, die absolut köstlich schmeckt:

Was brauche ich dafür?

Für die Schokolade:
1 Tasse Cashewmilch (gesüßt)*
½ TL geriebene Vanilleschote (z.B. aus der Dr. Oetker Vanillemühle)
1 ½ TL Rohkakao

Für die Kokossahne:
2 EL Kokosmilch (aus der Dose) <– hier benötigen wir nur die dickflüssige Creme
½ TL gemahlenen Zimt
3 Datteln


Tipp:
Wenn du im Handel keine Cashewmilch findest, dann kannst du sie auch selbst herstellen. Das geht ganz einfach:
Gib eine Tasse Cashewnüsse (ungeröstet und ungesalzen) in eine Schale mit Wasser. Lasse die Nüsse über Nacht einweichen.
Am nächsten Morgen gießt du das Wasser ab. Gib die eingeweichten Nüsse zusammen mit etwa sieben Datteln in einen Standmixer und fülle drei Tassen Wasser hinzu. Nun etwa zwei bis drei Minuten durchmixen lassen.
Spanne ein Mulltuch (gibt’s in der Drogerie) über eine Schüssel und gib vorsichtig die Flüssigkeit oben drauf. Die Milch läuft in das innere der Schale, die Nussreste bleiben im Tuch zurück. Nun kannst du das Tuch noch einmal zusammendrehen und ordentlich über der Schüssel auspressen.
Fertig ist die Cashewmilch :o)


Und was mache ich damit?

Gib die Cashewmilch zusammen mit der geriebenen Vanille in einen kleinen Kochtopf und erhitze sie solange, bis sie schön heiß ist.

Währenddessen kannst du die Zutaten für die Kokossahne in eine Schale geben und mit dem Pürierstab ordentlich durchmixen.

Nun füllst du die Milch in eine Tasse und gibst das Rohkakaopulver hinein. Rühre alles ordentlich um, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Ganz vorsichtig die Kokossahne hineingeben. Die Sahne geht vermutlich etwas unter. Aber das macht nichts. Während des Trinkens wirst du die angenehme Geschmacksnote spüren. :o)

Ich wünsche dir viel Spaß mit der heißen Schokolade und deinem Buch „Nachtbeben“ :o)


Im letzten Jahr habe ich euch bereits zu Love.Kiss.Cliff von Kim Leopold ein Rezept für eine heiße Schokolade verraten. Wie bereitet ihr euren Kakao am liebsten zu? 
Welches der Rezepte spricht euch mehr an? Würden euch vegane Varianten grundsätzlich interessieren? Eure Meinung interessiert mich sehr :o)


Samstag, 15. April 2017

Blogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Frühling 2017



Hallo ihr Lieben,

endlich ist es wieder Frühling. Die Tage werden länger, die Sonne schickt ihre ersten warmen Strahlen auf die Erde und an jeder Straßenecke erblickt man die farbenfrohen Blüten von Zierkirsche, Tulpen und Osterglöckchen.

Der Frühling macht gute Laune, er lädt dazu ein rauszugehen und auf der Terasse ein gutes Buch zu lesen. Grund für Leni und mich wieder zu „Blogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Frühling“ aufzurufen. Jeder, der Lust hat, kann sich unserer Aktion anschließen. Ob als Blogger mit einem eigenen Beitrag oder aber als Leser in den Kommentaren: Verratet uns, welches Buch ihr anderen gerne in diesem Jahr für den Frühling ans Herz legen würdet.

Schöne Frühlingslesetipps findet ihr unter anderem bei:




Aber auch ich möchte euch heute ein Buch empfehlen, welches für mich perfekt in diese Jahreszeit passt.

Es handelt sich um „Das Reich der sieben Höfe“ von Sarah J. Maas.

Worum geht’s?

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.
Quelle: dtv-Verlag



Wie lange hatte ich den Erscheinungstermin dieses Buches herbeigesehnt. Alleine schon deswegen, weil mir meine liebe Leni so davon vorgeschwärmt hatte. Als es dann endlich erhältlich war, konnte ich es kaum erwarten in die Geschichte abzutauchen.

Diese Geschichte ist etwas ganz besonderes. Sie ist eine gelungene Mischung aus Lovestory und magischer sowie spannender Fantasy. Die Charaktere sind so vielseitig und ich habe mich auch tatsächlich in den ein oder anderen von ihnen verliebt. Der beherrschte und beschützerisch einwirkende Tamlin musste mit dem geheimnisvoll mysteriösem Rhysand konkurrieren. Die starke und doch manchmal etwas naiv wirkende Feyre hat sich in diesem Buch durch eine Welt schlagen müssen, die mit traumhaft magischen Szenarien aber auch bösartigen und gefährlichen Kreaturen einherging.


Warum ich gerade dieses Buch als Tipp für den Frühling ausgesucht habe:

Der erste Band dieser Saga spielt hauptsächlich an einem der verschiedenen Gebiete in die das Land Prythian aufgeteilt wurde: Dem Hof des Frühlings. Hier herrscht das ganze Jahr über diese Jahreszeit. Ein Gedanke, für den ich mich sehr erwärmen konnte. Ich mag den Sommer, ebenso wie den Winter nicht allzu gern. Starke Temperaturen kann ich nicht so leiden. Für mich könnte es das ganze Jahr über zwanzig Grad sein.

Auch ist der Frühling als die Zeit der Liebe bekannt. Was die Lovestory angeht, kann „Das Reich der sieben Höfe“ hier gleich mit zwei wirklich sehr attraktiven Herren (wenn wir mal kurz Lucien außer Acht lassen) aufwarten.

Ich finde „Das Reich der sieben Höfe“ gehört auf den Stapel eines jeden Fantasybuchfreundes und damit auch unbedingt in die Buchempfehlung unserer Aktion :o)

Ihr wollt noch mehr Infos zum Buch? In meiner Rezension erhaltet ihr einen etwas detaillierteren Einblick in die Geschichte.



Welches Buch gehört für euch unbedingt auf den Lesestapel für die Frühlingstage? Verratet mir doch euren Tipp in den Kommentaren oder aber verlinkt euren Beitrag oben über den Add-Link. Ich werde so bald wie möglich bei euch vorbeistöbern und mir eure Empfehlung durchlesen :o)

Auch interessiert mich eure Meinung zu meinem Lesetipp sehr. Habt ihr „Das Reich der sieben Höfe“ schon gelesen? Steht es vielleicht auf eurer Wunschliste oder ist das doch eher kein Buch für euch?

Donnerstag, 13. April 2017

Durchgelesen

Rezension zu Plötzlich Banshee von Nina MacKay



Verlag: Ivi (Piper)
Seitenzahl: 400
Format: Klappbroschur
Preis: 15,00 Euro
ISBN: 978-3-492-70393-2
Abgeschlossene Erzählung










Inhalt:

Alana ist eine Banshee. Immer, wenn jemand in ihrer Nähe kurz davor ist zu sterben, entfleucht ihr ein unkontrollierter, lauter Schrei. Über jedem, der kein Banshee ist, sieht sie eine rote Ziffernanzeige, welche die Lebenszeit quantifiziert, derer sich die Menschen noch erfreuen können.
Als Alana eines Tages vor ihre Haustür tritt, läuft sie mit einem Fuß mitten in ein Goldfischglas. Dem Besitzer, einem kleinen Jungen namens Rider, folgt ein großer, sehr gutaussehender Mann. Dylan stellt sich als örtlicher Polizist vor, der in einem Entführungsfall ermittelt. Bei dem Opfer handelt sich um keinen anderen, als um den Freund des Jungen, dem Alana vor geraumer Zeit das Leben gerettet hat. Auch ein sich anschließender Mordfall wird mit Alana in Verbindung gebracht. Immer mehr gerät Alana in den Fokus der Ermittlungen und immer mehr wird ihr Umfeld bedroht.



Schreibstil:

Der Roman beginnt mit einer Verfolgungsjagd auf dem Dach eines fahrenden Zuges. Als Leser erfährt man bald, dass es sich bei dem Gejagten um einen Jungen handelt, der nur noch wenige Minuten zu leben hat. Seine Verfolgerin ist eine Banshee namens Alana. Alana sieht über jeder Person eine rote Ziffernanzeige, die ihr die verbleibende Lebenszeit des Gegenübers ankündigt. Sie weiß, dass man mit einem kleinen Eingriff ins Schicksal viel bewirken kann.

Kaum ist Alana wieder heimgekehrt, um sich dort wieder ihrer Arbeit als Privatdetektivin zuzuwenden, wird sie vom großen Bruder des Jungen angesprochen, in dessen Goldfischglas sie beim beschwingten Gang aus der Haustür getreten ist. Dylan arbeitet als Detectiv und wurde mit einem Entführungsfall betraut. Das Opfer ist kein geringerer als Justus Freund. Dass Alana die Jungs kurz zuvor noch auf dem Dach des Zuges getroffen hat, weckt das Interesse von Dylan.

Alana findet bald Gefallen an dem smarten und gutaussehendem Detectiv. Da gibt es nur zwei Probleme: Jedes Date, mit dem sie sich einlässt, verliert ziemlich bald und ziemlich schnell an Lebensenergie. Außerdem rückt sie als Tatverdächtige immer mehr in den Fokus der Ermittlungen, zumal Alana sich immer kurz vor der Tat in der Nähe der folgenden Opfer befand. Auch ist Clay, Alanas bester Freund und Mitbewohner gar nicht angetan von den vermehrten Besuchen des Detectives.

Mit Alana begleitet der Leser eine zynische, stellenweise griesgrämige und stets tollpatschige Todesfee, die sich jedoch nicht unterkriegen lässt. Ständig tappt die Protagonistin in irgendein Fettnäpfchen. Sei es, dass sie bei einem Date ihrem Gegenüber kurz vor dem ersten Kuss direkt ins Gesicht niesen muss oder dass sie beim „perfekten Abgang“ mit dem Keilabsatz im Abtrittrost hängen bleibt. Aber Alana lässt sich von solchen Missgeschicken nicht unterkriegen. Sie kontert mit einem coolen Spruch oder einer weit hergeholten Ausrede. Gerade dieses toughe Verhalten und der zugleich unbeholfene Auftritt gefällt Detectiv Dylon einerseits sehr, bringt ihn aber auch oft zur Weißglut.

Manche Stellen wirken etwas schräg. Wenn Alana zum Beispiel ihren Todesschrei damit rechtfertigt eine Würstchenallergie zu haben, so kauft Dylon ihr diese Aussage wohl mit Recht nicht vollends ab. Auch der Haupttwist ist sehr stereotyp gestrickt. Dennoch mag man dem Buch kleine Schwächen dieser Art gerne verzeihen. Liebhaber von skurriler Literatur kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten. Hier passiert einfach immer was und es ist meist so schräg, dass es schon wieder komisch ist.



Fazit: 
 
Skuril, witzig, emotional - ein tolles Buch mit einer zu Herzen gehenden Story.
Plötzlich Banshee punktet darüber hinaus mit seiner tollpatschigen, zynischen und toughen Protagonistin, welche keine der Fettnäpfchen des Alltags auslässt und alles in eine Krise verwandelt. Auf schräge Szenen sollte man sich als Leser aber einlassen können. Wem das gelingt, der wird mit einem skurrilen, humorvollen Roman belohnt.



Buchzitate:

Roy wartete auf meine Antwort. Allerdings wurde er beim Warten auch nicht jünger. Über seinem Kopf sprang gerade die Minutenanzeige seiner Lebensuhr um eine Minute zurück.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe: 






Charaktere:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket: