Freitag, 17. März 2017

Durchgelesen

Rezension zu Rache und Rosenblüte von Reneé Ahdieh



Verlag: Bastei Lübbe (One)
Seitenzahl: 432
Format: Hardcover
Preis: 17,00 Euro
ISBN: 978-3-8466-0040-5
Übersetzer: Martina M. Oepping
Altersempfehlung des Verlages: Ab 12 Jahren
Band 2







Inhalt:

Während Chalid den Bewohnern seines Reiches dabei hilft, die Schäden, die durch das Unwetter entstanden sind, zu reparieren, befindet sich Shahrzad in der Obhut ihrer Schwester und ihres ehemaligen Geliebten Tarik.
Es vergeht kaum ein Tag, an dem Shahrzad nicht darüber nachsinnt, wie sie den Fluch, der über Chalid liegt, brechen und zudem auch ihrem Vater helfen kann, dem es zusehens schlechter geht. Shahrzad verlangt es nach Chalids Nähe, auch muss sie Tarik früher oder später ihre wahren Gefühle offenbaren, doch wie wird er reagieren? Tariks Leute begegnen der zurückgekehrten Königin von Chorasan mit Misstrauen und bald schon entdeckt Shahrzad auch in den eigenen Reihen Feinde. Es wird Zeit zu handeln. Eine Lösung bietet sich an, doch für diese muss Shahrzad sich in Gefahr begeben und die verraten, die sie liebt.



Schreibstil:

Reneé Ahdieh beginnt ihre Fortsetzung mit dem gewohnt bildhaften und fesselnden Schreibstil, die Leser ihres ersten Teils bereits kennenlernen durften.
Schnell taucht man auch hier in dem dörflichen orientalischen Setting ab, in dem sich die Protagonistin bewegt. Gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem ehemaligen Geliebten Tarik verbringt Shahrzad ihr Dasein in einer Zeltstadt. Ziegen laufen dort herum, Wasserschalen dienen dazu sich zu säubern, die Zahnreinigung erfolgt mit Minze, weißem Pfeffer und zerstoßenem Steinsalz. Aber auch die Anrede ihres Vaters mit dem Kosenamen „Baba“ oder Kleidungsstücke/Waffen, die Namen wie Shamshir, Tikka-Schärpe, Quamis und Scimitar tragen, sorgen für Kopfkino und einen entsprechenden Flair beim Leser.

Auch wenige magische Elemente baut die Autorin in Rache und Rosenblüte ein. Fliegende Teppiche und das magische Buch, dessen Inhalt sich der Vater von Shahrzad zu eigen machen möchte, seien als Beispiel genannt.

Rache und Rosenblüte bietet, genau wie der vorangegangene Teil, Lesefreude von der ersten bis zur letzten Seite. An keiner Stelle kommt Langeweile auf. Das liegt wohl unter anderem an den gut geschliffenen Charakteren, aber auch an der Gefahr, die allgegenwärtig ist und an den Fragen, die sich der Leser stellen wird. So möchte man wissen, was es mit dem magischen Buch auf sich hat, von dem Shahrzads Vater sich keine Sekunde trennen mag und welches ihm zusehends die Lebenskraft zu entziehen scheint. Im Fokus steht selbstverständlich die Frage, ob es Shahrzad gelingen wird den Fluch zu brechen, der über Chalid liegt. Auch tauchen in der Zeltstadt Wächter auf, die die gleiche Tätowierung tragen, wie die Mörder, die Shahrzad bereits in Ray töten wollten. Und dann ist da noch die allgegenwärtige Gefahr, der Chalid ausgesetzt ist. Der König hat nicht nur einen Feind und viele wollen ihn fallen sehen. Ganz an der Spitze Tarik, dem so viel an dem wilden Mädchen liegt, mit dem er aufgewachsen ist. Bald stellt sich auch die Frage: Wer ist Feind und wer ist Freund?

In Rache und Rosenblüte darf sich der Leser zudem nicht nur über eine Liebesgeschichte, sondern gleich über mehrere Verstrickungen dieser Art freuen. So leidet man mit Jalal, der seiner Liebe Despina nachtrauert, verfolgt die Dreiecksbeziehung Tarik-Chalid-Shahrzad und wird Zeuge einer zaghaften Romanze, die sich zwischen Tariks besten Freund und Shahrzads Schwester anbahnt. Jede dieser Liebesgeschichten ist fesselnd, wie der ganze Roman an sich.

Neben „alten“ Charakteren, die man wiedertrifft und die die Autorin bereits in Band 1 dem Leser ins Herz geschrieben hat, lernt man in diesem Buch auch neue Helden kennen. So begegnet man hier unter anderem dem skurrilen und in Rätseln sprechenden Jungen Artan. In seinem Auftreten mehr als merkwürdig und auf den ersten Blick gewiss nicht gerade sympathisch, versucht man ihn gemeinsam mit der Protagonistin einzuordnen. Auch mit diesem Stilelement erzeugt die Autorin Neugierde und Spannung beim Leser.

In Zorn und Morgenröte wurden unter anderem viele kleine Fabeln eingewoben, mit denen Shahrzad versucht hat Chalid von seinem Vorhaben, sie zu töten, abzubringen. Auch in Rache und Morgenröte werden kleine Märchen mit einer weisen Anekdote erzählt. Geschickt webt die Autorin diese Geschichten in der Geschichte in die Handlung ein, ohne, dass der Leser sich dadurch gelangweilt oder gestört fühlt. Ganz im Gegenteil. Diese Märchen wirken erfrischend und bleiben noch danach im Gedächtnis.



Fazit:

Rache und Rosenblüte ist die Fortsetzung von Zorn und Morgenröte und zugleich der Abschluss der von Reneé Ahdieh verfassten Fantasysaga. Mit der gewohnt eigenwilligen und impulsiven Protagonistin versucht man den Fluch zu brechen, der auf ihrem Ehemann Chalid liegt und der das Zusammensein der beiden Geliebten verhindert. Überraschende Wendungen, Gefahren, die an jeder Ecke lauern und Lösungen, die mit Opfern verbunden sind, sorgen für einen durchweg spannenden Plot. Mehrere Liebesgeschichten, gut geschliffene Charaktere, fantastische Elemente und ein orientalisches Setting runden die Geschichte ab. Mit kleinen Geschichten (weisen Fabeln), setzt die Autorin dem durchweg gelungenen Roman noch ein Sahnehäubchen auf.

Bei dieser Buchreihe kommen Fantasyfans auf ihre Kosten. Eine vollumfängliche Leseempfehlung von mir.



Buchzitate:

Shahrzad stand im Eingang, eine Hand auf dem juwelenbesetzten Dolch an ihrer Hüfte. Ihre äußere Erscheinung war unbewegt. Aber etwas Wildes lauerte tief in ihren Augen.


Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket: 






Ich danke dem Verlag herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    Ooooh, was für eine tolle Bewertung! Da bei mir Band 1 immer noch subt, hab ich mir nur mal deine Punktevergabe angeschaut. Ich glaube, ich muss dringend Band 1 lesen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      auf jeden Fall solltest du den ersten Band bald lesen. Bei einigen Reihen habe ich erlebt, dass ein Teil nicht so gut war. Hier war es so, dass mir beide Bücher auf ihre Weise sehr gefallen haben. Ich denke auch, dass es gar nicht verkehrt ist, die Reihe am Stück zu lesen. So bleibst du direkt in der Geschichte und hast nicht das Problem, dass du dich erst wieder an die einzelnen Personen und ihre Geschichte erinnern musst.
      Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit den Büchern :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hey Tanja,
    ich wusste gar nicht, dass es der letzte Band ist.
    Da bin ich ja wirklich gespannt. Ich habe ihn auch schon zu Hause. Doch momentan habe ich gar keine große Lust darauf, obwohl Band 1 richtig toll war.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      ich wusste vorher auch nicht,dass es sich um den Abschlussband handelt. Er hat aber auf jeden Fall ein abgeschlossenes Ende.
      Ich denke du solltest den zweiten Band lesen, wenn dir danach ist. Mir hat er sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe sehr, dass es dir genauso ergeht :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Das liest sich sehr interessant. Generell bin ich zwar kein Orientfan, aber der Roman scheint sehr stimmungsvoll und spannend zu sein. Da bräuchte ich wirklich eine Leseprobe. Neugierig gemacht hast du mich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich hatte damals auch gedacht, dass mich orientalische Settings so gar nicht interessieren. Dann habe ich mit Zorn und Morgenröte kurz hintereinander drei Bücher in diese Richtung gelesen. Alle haben mir so gut gefallen, dass ich meine Meinung geändert habe.
      Ganz besonders gefielen mir damals neben den fantastischen Elementen auch die Charaktere. Gerade die weiblichen Helden fielen in den Geschichten durch ihre störrische und kämpferische Natur ins Gewicht.
      Solltest du dieses Buch lesen oder einen Blick in die Leseprobe geworfen haben, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir von deinem ersten Eindruck berichten würdest :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Die Bücher kenne ich bis jetzt noch nicht, aber die hören sich echt sehr interessant an. Ich lese sehr gerne Fantasy Bücher sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shelly,
      Zorn und Morgenröte steht für mich ganz weit oben auf meiner persönlichen Liste der Fantasybuchreihen. Ich kann dir die Geschichte sehr empfehlen.
      Auch eine Reihe, die du unbedingt lesen solltest ist Elias & Laia.
      Oder kennst du sie vielleicht sogar schon?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Das klingt so, so gut! Ich habe Band 1 ja geliebt und bin nun so gespannt auf "Rache und Rosenblüte"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      da wir ja schon so oft einen sehr ähnlichen Geschmack hatten, wage ich mich mal hier weit aus dem Fenster und sage: Du wirst diesen Band mögen. Er ist durchweg unterhaltsam. Ich habe keine Seite darin gelesen, bei der ich mich gelangweilt gefühlt habe. Ich denke es ist ein perfekter Abschluss für diese Geschichte.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja,

    eine wirklich toll geschriebene Rezi zu einer sehr schönen Dilogie. Ich freue mich nun umso mehr auf den 2. Band und werde in nach der LBM wahrscheinlich beginnen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      ich danke dir für deine lieben Worte. Ich hoffe sehr, dass dir der zweite Band genauso gefallen wird wie mir. Vielleicht magst du mir berichten, wenn du ihn gelesen hast? Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Sehr gerne Tanja und das mache ich sehr gerne :)

      Löschen
  7. Huhu liebe Tanja,

    wow, wow, wow du klingst wirklich sehr begeistert. Jetzt freue ich mich noch viel mehr auf diesen Abschlussband. Ich habe ihn allerdings noch in keinem Buchladen gesehen. Also werde ich mich noch ein wenig gedulden müssen. Es ist ja auch nicht so, dass ich hier nicht noch einen Stapel Rezi-Ex liegen habe. :-D

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      in unserem Buchladen steht er schon aus. Mir hat die Reihe richtig viel Spaß gemacht. Ich hoffe so sehr, dass es dir genauso ergeht.
      Ja, die Sache mit dem Buchstapel kenne ich. Obwohl ich die Rezensionsexemplare im Griff habe. Da steht gerade nur noch eins auf der Liste. Für Rache und Rosenblüte sollte aber noch ein Plätzchen frei sein ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen