Donnerstag, 4. Februar 2016

Durchgelesen

Rezension Throne of Glass – Kriegerin im Schatten von Sarah J. Maas

 
Verlag: dtv
Seitenzahl: 544 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 9,95 Euro
ISBN 978-3-423-71652-9
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Band 2

Hinweis: Die Autorin hat bereits eine ENovella von Celaena verfasst. In diesen Ebooks kann man erlesen, wie es der Assassinin vor ihrer Zeit in der Gefangenschaft in Endovier ergangen ist. Die Ebooks sind für derzeit 0,99 Euro im Shop zu erhalten.



Inhalt:

Celaena hat den Wettkampf gewonnen. Sie ist nun der Champion des Königs und soll in seinem Auftrag dessen Feinde töten. Die Liste ist lang.
Celaena spielt ein gefährliches Spiel, als sie beschließt, Köpfe von bereits Verstorbenen als vermeintlichem Beweis ihrer Bluttaten zu liefern. Die vorherbestimmten Opfer entgehen ihrem Schicksal und werden beschieden, binnen weniger Tage die Stadt zu verlassen und den Namen zu wechseln. Das jedoch ist nur der Anfang. Dorian, der König, Nehemia und Celaena selbst tragen Geheimnisse mit sich, die zu tiefgehenden Verwicklungen und Verwerfungen führen werden.


Wichtigste Charaktere:

Nehemia ist die Prinzessin aus Eyllwe. Sie ist zu Celaenas bester Freundin geworden. Ihr vertraut die Assassinin mehr als manch anderem. Nehemia hat als Prinzessin in spe eine Menge Verantwortung für ihr Land zu tragen. Die moralische Verantwortung trägt schwer.

Celaena ist einerseits eine Assassinin. Andererseits aber auch wie ein junges Mädchen, wenn sie Klamotten einkauft oder aber Süßigkeiten oder andere Leckereien erblickt. Sie hat ein großes Herz einerseits, ist andererseits dann wieder plötzlich die eiskalte Mörderin.

Dorian ist der Kronprinz. Von ihm wird verlangt, dass er in die Fußstapfen seines Vaters tritt. Er ist sich dieser Aufgabe bewusst. Er hat ganz andere Ansichten als der König, die er jedoch aufgrund seiner Position nicht vollends vertreten kann. Celaena bringt mit ihrer mädchenhaften und eigenwilligen Art Freude in sein Herz und lässt ihn für einen Moment ausbrechen aus diesem strengen Leben.

Chaol ist der Captain der königlichen Garde. Von seiner Art her ist er eher ernst. Er ist an die Treue gegenüber dem König und dem Prinzen gebunden. Celaena und ihn bindet ein starkes Gefühl aneinander. Beide sind Sklaven ihres Schicksals. Beide sind dazu verdammt zu dienen und zu töten.



Welt:

In S. J. Maas Welt gibt es Kreaturen namens Faen, die sehr stark sind und magische Fähigkeiten besitzen. Es gibt in diesem Band sogar einen sprechenden Türklopfer und Hexen.
Der König hat in seinem Reich die Magie verboten und größtenteils beseitigt. Doch die Magie lebt noch im Untergrund und streckt langsam aber sicher ihre starken Fühler aus, um die Welt wieder für sich zu erobern.

In erster Linie begleitet der Leser auch in diesem Band Celaena wieder am königlichen Hof. Hier herrschen viele Machtkämpfe und Geheimnisse, die es zu entdecken gibt. Insbesondere die unterirdischen Gänge halten noch eine Menge Rätsel für die Protagonistin parat.



Schreibstil:

Für Spannung ist in diesem Roman wieder einmal gesorgt. In diesem Band stellen sich der Hauptcharakterin noch mehr Rätsel als zuvor: Nehemia hat ein Geheimnis, das derzeitige potentielle Opfer von Celaena scheint unschuldig und zudem mehr zu wissen, als es im ersten Moment zugibt; der König hat „Pläne“, die Celaena unbedingt ergründen möchte, in den unterirdischen Gängen des Schlosses erwacht das ein oder andere magische Wesen und das ist nur ein Teil dessen, was es für Celaena zu klären und zu erkunden gibt.

Auch die Liebe kommt in diesem Band nicht zu kurz. Dorian-Fans müssen hier allerdings stark sein. Als Celaena nach dem ersten Teil sagte, dass sie mit dem Prinzen „Schluss macht“, so meinte sie das durchaus ernst. Der Prinz jedoch hat noch starke Gefühle für die Assassinin. Diese vergibt ihr Herz allerdings an den Wachtmann Chaol, der sich über diese Ereignisse sichtlich freut. Dorian bleibt in dieser Hinsicht in Teil zwei dieser Saga eher Randfigur. Er hat mit eigenen Problemen zu kämpfen und wird als „Einzelkämpfer“ mit seinen Sorgen und Nöten dennoch eine große Rolle spielen.

Die Charaktere sind auch in diesem Band wieder sehr unterschiedlich und machen auf Dauer Spaß. Gerade Celaena fiel dem Leser gewiss schon als sehr interessante Persönlichkeit auf. In diesem zweiten Band kann man sich auf Neuzugänge freuen. So gibt es zum Beispiel Dorians Cousin Roland, dem die Charaktere sehr skeptisch gegenüberstehen und von dem man nicht weiß von welcher Motivation er getrieben wird oder Archer, das nächste Opfer auf Celaenas Liste. Die männliche Kurtisane ist ein guter ehemaliger Freund der Assassinin. Er ist charakterlich wie eine Schlange. Schlüpfrig, durchdacht und vielleicht auch gefährlich (?). Und dann gibt es noch den „charmanten“ Türklopfer, der die toughe Hauptcharakterin durchaus zur Weißglut treiben kann.



Fazit:

Auch in diesem zweiten Teil kann sich der Leser auf eine toughe Celaena freuen, die griffig in der Tonwahl ist und mit sehr undamenhaften Manieren aufwartet. 
Viele Rätsel und mysteriöse Andeutungen sorgen für Spannung. Die Dreiecksbeziehung sorgt für eine gute Liebesgeschichte, nimmt jedoch in diesem Band eine sehr deutliche Richtung ein, die von Dorian-Fans ein wenig mentale Stärke verlangt.


Meine persönliche Meinung zu dem Buch:

Sehr viele Rätsel sorgten für Rätselfreude, etwas mehr Action hätte dem Roman gutgetan. Die Entwicklung der Dreiecksbeziehung war nicht in meinem Sinne. Allerdings bleibt auch zum Ende hin für mich die Hoffnung erhalten, dass sich dort noch einiges ändern kann. Ein schöner Cliffhanger sorgt für den Wunsch, zum nächsten Band zu greifen, ließ mich aber auch nicht in ein tiefes Loch stürzen.


Buchzitate:

„Und ich dachte du fändest mich charmant.“ „Auch ein Wildkatzenjunges kann ja durchaus Charme haben.“

„Ich will keine Gesellschaft.“ - „Wollen und brauchen ist nicht dasselbe.“

Unter einem dunklen Umhang und einer schweren Kapuze verborgen, bewegte sie sich rasch und zielstrebig durch die Stadt, dämpfte ihre Schritte auf dem Straßenpflaster wie ein sich anschleichendes Raubtier.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:

 




Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau: 






Handlungsstrang:





Schreibstil:






Im Gesamtpaket: 


Kommentare:

  1. Hey liebe Tanja,

    nach deiner Rezi bekomme ich richtig Lust darauf Band 3 endlich zu lesen. Leider sieht meine Leseplanung etwas anderes vor :-D
    Ja, wir armen Dorian-Fans mussten in diesem Band auch ganz schön leiden. Ich glaube zwar nicht, dass die Autorin in der Beziehung noch mal einen Wechsel machen wird, aber wer weiß. Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,

      mir geht es ähnlich: Umso mehr wir über die These spekulieren, wie es liebestechnisch mit Celeana weitergeht, umso mehr möchte ich zu Band drei greifen XD

      Aber bei mir ist es auch so: Ich habe vorher noch ein paar andere Bücher auf dem Plan. Ich könnte mir aber gut vorstellen im März mit der Reihe weiterzumachen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich hoffe auch auf den März. Spätestens wenn du das Buch gelesen hast und mir davon vorschwärmst MUSS ich es lesen ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    3. XD Das ist doch mal ein Anreiz es ziemlich bald zu lesen ;o)))))))))

      Löschen