Dienstag, 10. Oktober 2017

Handlettering – Was mich motiviert (Teil 3)

 
Mittlerweile ist es wohl schon gut einen Monat her, als ich mich dazu entschieden habe mir erste Stifte zuzulegen und mein erstes Handlettering ausprobiert habe. In dieser Zeit kam ich natürlich nicht immer zum Üben. Aber oft festigte sich ein Wort, ein Spruch oder ein Gefühl in mir, das ich gerne zu Papier bringen und dort in eine Form hüllen wollte.

In diesem Teil möchte ich euch einerseits zeigen, in welche Richtung sich mein Zeichenstil weiterentwickelt hat. Zugleich möchte ich euch anhand eines Beispiels zeigen, wie sich quasi „von selbst“ ein Gedanke zu einem Bild geformt hat.

Derzeit lese ich ein Buch, das seit geraumer Zeit Platz 1 auf der Wunschbuchliste angeführt hat. Das gut siebenhundert Seiten starke Werk von Sarah J. Maas „Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis“ sollte eigentlich noch ein wenig auf mich warten. Doch eine kleine Leselücke einerseits und der gute Zuspruch der lieben Sandra andererseits, sowie viele sehr ansprechende Rezensionen, haben mich überzeugt frühzeitig zu diesem Buch zu greifen.

Für diejenigen, die die Reihe noch nicht kennen, füge ich hier die Cover von Band 1 und 2 sowie den Klappentext zu Band 1 einmal ein.


Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren

Quelle: dtv


Wer gerne etwas detaillierter einsteigen möchte, der kann auch gerne einen Blick in meine Rezension zu dem ersten Teil werfen.

Leser dieser Buchreihe wissen, dass es im ersten Teil gleich zwei sehr attraktive Herren gibt, mit denen sich Feyre konfrontiert sieht. Einer davon ist der „undurchsichtige“ und verdammt attraktive Rhysand. In Band 1 versieht er Feyre mit einer magischen Tätowierung. Ein Auge, das fortan alles sehen und fühlen wird, was Feyre widerfährt und das dafür sorgen wird, dass der Pakt, den beide miteinander schließen, eingehalten wird.

Der bildliche Schreibstil von Sarah J. Maas, ihre bis ins Detail geschliffenen Figuren und das wundervolle Setting sorgten dafür, dass ich direkt in die Geschichte abgetaucht bin. Ich sah die mit Steinen und Blumen verzierten Chiffonkleider vor mir, sah, wie Feyre aus Wasser kleine Tiere und Wellen erschuf. Ich genoss mit ihr den Sternenhimmel und den Blick aufs Meer und verliebte mich ein wenig in den High Lord des Hofes der Nacht.

Diese Gefühle, dieses Eintauchen in eine andere Welt, waren es wohl, die mich motivierten etwas aufs Papier zu bringen. Ich überlegte, wie ich den Hof der Nacht und zugleich Rhysands zu Hause und Feyres hauptsächlichen Aufenthaltsort in Band 2 grafisch darstellen und meine Gefühle hineinlegen könnte. Die Tätowierung kam mir wieder in den Sinn.

Es war bald klar, dass es kein schlichtes Auge war, welches Feyre meines Erachtens auf ihrer Hand trug. Für mich entstand ganz klar ein Bild von einer Raute, die es umgibt. Es würde einige Verschnörkelungen in sich tragen. Ich verband also den Hof, den ich aufs Papier bannen wollte mit dem Tattoo. Heraus kam folgendes Bild.
Für dieses Bild habe ich folgende Stifte verwendet:
  • einen Bleistift zum Vorzeichnen
  • ein Geodreieck zum Abmessen der Abstände, zum Zeichnen der Grundlinien
  • einen Fineliner der Firma PIGMA MICRON, Stärke 0,20 mm – für die Vorzeichnung der Blätter
  • einen Fineliner der Firma PIGMA MICRON, Stärke 0,30 mm – für die Vorzeichnung der Buchstaben
  • einen Fineliner der Firma Tombow OS-TME33 mit zwei Spitzen, für das Ausmalen der schwarzen Flächen

Die Fineliner von PIGMA MICRON eignen sich meiner Meinung nach hervorragend, um feine Details, wie die Blätter und die Striche des Tattoos zu zeichnen. Der Fineliner von Tombow hingegen bietet mit zwei unterschiedlich breiten Spitzen eine sehr gute Möglichkeit um einerseits großflächigere Inhalte (wie beim Auge) und zugleich etwas kleinere Flächen (wie die Schrift) zu füllen.


Wie findet ihr dieses Handlettering?
Wie hättet ihr euch die Tätowierung von Feyre vorgestellt?
Wenn ihr spontan ein Handlettering malen würdet, welches Szenario, welches Buch käme euch dann in den Sinn? Habt ihr sogar schon ein konkretes Bild vor Augen? Gerne könnt ihr es mir beschreiben oder auch einen Artikel anlegen und ihn mir in den Kommentaren verlinken.
Sehr gerne würde ich es mir bei euch anschauen kommen oder ein wenig mit euch über eure Ideen sprechen :o)

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    dieses Lettering ist dir gelungen und man kann deutsch erkennen, wie deine persönliche Weiterentwicklung beim Handlettering Gestalt an nimmt.

    Ich finde es total schön, mir Gedanken zu einem Cover zu machen, mir zu überlegen wie ich den Titel neu interpretieren könnte. So wie du es hier erläuterst, wie sich ein Lettering entwickelt, ist total spannend und faszinierend.

    Vor allen in den Worten Hofe und Frühlings ist die der Kalligrafie-Effekt schon sehr gut gelungen. Irre gut sehen deine Röschen aus. Respekt :-).

    Es hat mir viel Freude gemacht, dein Lettering zu bewundern und ich freue mich schon sehr auf unsere handletternden Buchblogger, ab dem 15.10.

    Sei lieb gegrüßt,

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      deine Meinung bedeutet mir viel. Dass du meinen Bildern ansiehst, dass ich Fortschritte mache, freut mich wirklich sehr <3.

      Bei Büchern, die einen so sehr gefallen haben, dass man noch lange danach gedanklich nicht von der Geschichte Abschied nehmen konnte/wollte, ist es irgendwie schön, wenn man danach seinen Gefühlen irgendwie noch Ausdruck verleihen kann. Ein Lettering bietet sich da sehr an.

      Ich freue mich, dass dir der Kalligrafieeffekt schon sehr gut gefällt. Auch, dass dir die Röschen gefallen, freut mich sehr.

      Auf unsere Aktion bin ich auch schon wieder unglaublich gespannt, zumal da das letzte Mal wirklich viele unterschiedliche Ideen und sehr kreative Bilder gezeigt wurden. Das war richtig spannend.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja!

    Mensch, du schreibst ja nicht nur tolle Rezensionen, die zeichnest auch ganz fantastisch! Wirklich richtig toll! Die Bücher kenne ich zwar nicht, aber dein Lettering finde ich wirklich richtig mega!

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tilly,
      ah, jetzt werde ich hier wirklich rot. Ich freue mich so sehr, dass dir meine Handletteringversuche gefallen. Ich selbst bin sehr kritisch und hoffe, dass meine Bilder demnächst noch besser werden. Umso schöner ist es, wenn andere einen Fortschritt bei einem entdecken. <3

      Die Bücher solltest du dir unbedingt einmal genauer anschauen. Diese Fantasyreihe wird auf jeden Fall am Ende des Jahres auf meinem Lesehighlighttreppchen landen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    dein Tatto-Lettering ist wirklich stark und ich mag auch, dass du deine Gedanken zum Entstehungsprozess, dem kreativen Ansatz teilst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich danke dir für deine lieben Worte <3
      Beim Tattoo hatte ich wirklich schon ein genaues Bild vor Augen. Hast du die Buchreihe gelesen? Hättest du dir Feyres Tattoo genauso vorgestellt?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hi Tanja,
      ich kenne die Bücher noch gar nicht, hab sie noch nicht gelesen. Aber wenn ich sie lese, werd ich DEINE Tattoo-Interpretation vor Augen haben, ich bin nun für immer verdorben! :D

      Löschen
    3. Hallo Daniela,
      sehr gut ;oP Nein, im Ernst: Die Bücher solltest du unbedingt lesen. Die Reihe gehört zu meinen liebsten Fantasybuchreihen und wird am Ende des Jahres auch als Highlight ausgerufen werden :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    endlich habe ich geschafft bei Dir vorbeizuschauen. Zuerst hatte ich Urlaub 2 Wochen und dann viel Arbeit daheim Ich habe so tolle Stiften für Lettering gekauft und hatte bis jetzt keine Zeit sie auszuprobieren und zu üben  Du bist sehr fleißig und dein Lettering wird immer besser!!!
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      ich freue mich, dass du mich wieder auf meinem Blog besuchen kommst. Wohin ging deine Reise denn? Ich hoffe, dass du eine schöne Zeit hattest :o)

      Dass du dir Stifte fürs Lettering gekauft hast, freut mich wirklich sehr. Um was für Stifte handelt es sich denn? Für welche Farben hast du dich entschieden?

      Vielleicht hast du ja schon gesehen, dass wir ab dem 15. ein neues Thema fürs Handlettering der Buchblogger ausgerufen haben?! Das wäre doch eine wundervolle Möglichkeit deine Stifte einmal einzuweihen, was meinst du?

      Ich freue mich so, dass dir Fortschritte bei meinen Bildern aufgefallen sind. Das motiviert sehr, fleißig weiterzuüben :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Wow, liebe Tanja!
    Das sieht großartig aus!
    Das Tattoo ist echt der Hammer. Und auch die anderen Bildern gefallen mir gut. Besonders süß finde ich die Rosen.
    Man merkt sehr den Unterschied zu Deinen ersten Bildern. (Üben scheint doch so helfen, menno. 😂)
    Aber ich hätte gedacht, es ist schon länger als ein Monat her.

    Tolle LeistunG! Respekt.
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Deine Worte bedeuten mir sehr viel <3 Ich wollte schon immer mal ein Glühwürmchenglas zeichnen. Ich fand das zweite Bild war einfach perfekt dafür.

      Ich freue mich, dass mir die Rosen scheinbar geglückt sind, wenn sie dir so gefallen <3

      Naja, wenn du immer fleißig weiterzeichnest und bemüht bist, deinen Stil weiterzuentwickeln, dann ergibt sich das Üben ja quasi von ganz alleine.
      Ich bin auf jeden Fall der Ansicht, dass man sich, was die Fortschritte und das Üben angeht, nicht unter Druck setzen sollte.

      Ich hoffe sehr, dass sich meine Zeichnungen im Laufe der Zeit weiterentwickeln. Dass du Unterschiede erkennst, freut mich sehr :o))))

      Was meinst du mit dem Monat? Das Lettering liegt schon ein paar Tage zurück. Ich habe es so in etwa zu dem Zeitpunkt gezeichnet, als ich das Buch gelesen habe. Das muss so Ende August gewesen sein.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Liebe Tanja,

    ich kannte deine Posts rund ums Lettern nicht und ich muss mir auf jeden Fall mal Teil 1 und 2 durchlesen, aber die Ergebnisse sehen auf jeden Fall traumhaft schön aus.
    Die Bücher stehen auch schon so lange auf meine WuLi und ich habe mir die Trilogie jetzt mal auf Englisch gekauft. Ich muss sie definitiv demnächst lesen! :)
    Welches Buch hast du für das Lernen benutzt?

    Ganz liebe Grüße!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      oh, ich freue mich so sehr, dass dir meine Handletteringversuche gefallen und dass dir auch meine neue Sparte zum Thema gefällt <3

      Die Bücher solltest du unbedingt lesen. Du wirst sie bestimmt auch lieben. Ich warte ja derzeit sehnsüchtig auf den dritten Teil. Wenn du die Bücher in englisch liest, dann kannst du - soweit ich weiß - die Reihe gleich zu Ende lesen. Da müsste der dritte Band schon raus sein. Ich wünsche dir auf jeden Fall schon jetzt ganz viel Spaß mit Feyre, Rhysand und Tamlien. <3

      Als Lernbücher kann ich dir folgende drei Bücher nur wärmstens empfehlen: Handlettering - Schöne Zeichen setzen von Julia Kerschbaumer
      Handlettering - Alphabete - Schritt für Schritt zu eigenen Schönschrift von Tanja Cappell "Frau Hölle"
      Handlettering - Schöne Schriften Schritt für Schritt von Katja Haas.

      Zu den ersten beiden Büchern habe ich bereits eine Rezension geschrieben. Du findest die Rezensionen, wenn sie dich interessieren, entweder oben im Menü bei den Rezensionen verlinkt oder aber auch rechts in der Leiste unter dem Punkt Handlettering (bei "Challenges & Aktionen").

      Alle drei Bücher sind für mich Top-Empfehlungen, was das Thema Handlettering betrifft.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo liebe Tanja:)
    wow du hast dich so toll entwickelt was dein Handlettering angeht, ich dachte nicht einmal mehr dass das selbst gemacht ist sondern ein Bild von Pinterest oder sowas. Also Hut ab, das ist so unglaublich gut gelungen ich bin begeistert.
    Ich habe mir jetzt von China die Stifte besorgt- mit denen bin ih sehr zufrieden. Eddingstifte und einen Tombow.
    Das macht so süchtig, jedoch bin ich noch lange nicht so weit wie du.
    Herzliche Grüße und ich hoffe es kommen bald neue Bilder :)
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      vielen Dank für dieses großes Lob! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich freue mich unglaublich, dass dir meine Bilder so gefallen <3

      Dass du Stifte gefunden hast, mit denen du zufrieden bist, freut mich sehr. Bei mir ist es mittlerweile auch so, dass ich anstatt Klamotten shoppen, viel lieber Stifte shoppen gehe ;o) Ich habe mittlerweile einen Bastelladen entdeckt, der sich Idee! nennt. Vielleicht kennst du ihn? Es scheint sich dabei um eine Kette zu handeln. Dieser Laden hat eine riesige Auswahl an Bastelartikeln und somit auch an Handletteringzubehör.
      Dort gehe ich nie mit leeren Händen raus. Kürzlich habe ich mir auch meine ersten Crayolastifte gekauft. In letzter Zeit habe ich einige Artikel und Beiträge im Netz gesehen, die meine Begeisterung für die Stifte geweckt haben. Ausprobiert habe ich sie allerdings noch nicht.

      Ich habe das Lettering auf deinem Blog im Hintergrund gesehen und, Andrea, es sieht sehr gut aus. Also ich bin sehr zuversichtlich, dass du wunderschöne Letterings zu Papier bringen wirst :o)

      Dein Wunsch mehr von mir zu sehen, freut mich sehr. Das motiviert sehr, zu Papier und Stift zu greifen <3 Vielen Dank für deine lieben Worte.

      Wirst du auf deinem Blog auch noch mehr zum Thema Handlettering zeigen? Ich würde deine Fortschritte unglaublich gerne mitverfolgen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  8. Hallo Tanja,

    wow, das sieht wahnsinnig toll aus! Hut ab!
    mir gefallen ja vor allem die filigranen Dinge wie z.B. die Rosen rund um die Schrift und die Schmetterlinge, aber auch das Tattoo sieht richtig toll aus. Ich finde es wirkt etwas ägyptisch angehaucht, das finde ich sehr passend. So was finde ich auch schön:
    https://i.pinimg.com/736x/d3/53/34/d35334c744aa8d3ce6d77bc8d8011e92--edelstein-tattoo.jpg

    Und hier könnte ich mir auch gut ein Auge in der Mitte vorstellen:
    http://data.whicdn.com/images/35490552/original.jpg

    Ich bin leider ein eher ungeduldiger Mensch und habe meist keine Geduld, um solche filigranen Dinge zu zeichnen, aber ich finde es richtig richtig schön!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine netten Worte <3 Ich freue mich, dass dir dieses Lettering so gefällt :o)))


      Vielen Dank für die Bilder! Ich finde beide könnten auch sehr gut zu dem Tattoo, was Feyre getragen hat, passen. Das erste hat ja sogar auch ein Auge unten mit drin :o)

      Der Vorteil am Handlettering ist der, dass man dadurch ein wenig zur Ruhe kommt. Glaub mir, wenn du erstmal begonnen hast und ein wenig in der Zeichnung drin bist, dann merkt man kaum, wie die Zeit vergeht. Bei mir ist es jedenfalls ganz genau so :o) Vielleicht magst du es ja doch irgendwann mal probieren?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen