Dienstag, 5. September 2017

Und was gibts dazu?

Daniel is different und dazu Schokoladenpudding


Daniel ist anders als die Jungs in seinem Alter. Er liebt Worte und hasst Mathe. Zahlen sind ihm zuwider. Wenn er eine falsche Zahl aufschreiben oder gar aussprechen muss, dann weiß Daniel, wird etwas Schlimmes passieren. Jeden Abend muss er ein Ritual durchführen, damit er am nächsten Morgen aufwacht und alles gut wird. Dieses Ritual bestimmt, wie viele Schritte er bis zum Bad machen darf, wie oft er die Zahnbürste über die Zähne bewegt. Fünf Mal mit jeder Hand muss er das Handtuch berühren, fünf Mal das Licht ein- und ausschalten.

Unterläuft ihm ein Fehler oder hat er weiterhin ein ungutes Gefühl, so muss er das Ritual von vorne beginnen. In der Schule verheimlicht Daniel seine Zaps, wie er die Panikattacken nennt, vor den Mitschülern und vor seinen besten Freunden. Sie schränken ihn stark ein und lassen ihn das Selbstwertgefühl verlieren.

Daniel hat einen besten Freund namens Max, der von Daniels Zaps nichts weiß. Max spielt leidenschaftlich gerne Football und ist auch sehr gut darin. Daniel hingegen mag Football nicht so gerne. Er sitzt lieber auf der Ersatzbank, überlegt sich, wie Kobolde und Trolle einen Kampf auf dem Platz veranstalten könnten und füllt die Pappbecher der Spieler mit Gatorade. Doch an einem Tag muss Daniel den Platz auf der Bank verlassen und selbst aufs Spielfeld treten. Der Lehrer will es so.

Daniel hat erst fürchterliche Angst. Doch dann läuft alles fast von selbst. Beflügelt rennt er über das Spielfeld und prallt kurzerhand gegen einen anderen Mitspieler. Benebelt und mit Angst vor einer Gehirnerschütterung kehrt er heim. Dort gibt es erst einmal Schokoladenpudding zum Trost.

Damit ihr dieses Buch genießen könnt und weil Schokoladenpudding einfach in jeder Situation hilft, verrate ich euch ein sehr einfaches, aber zugleich auch süchtigmachendes leckeres Rezept.


Was braucht man für den Schokopudding?

200 ml Sahne
100 g Zartbitterschokolade (oder wenn ihr es etwas süßer mögt: normale Schokolade)
2 Eigelb
1 Esslöffel Butter






Und was mache ich damit?

Erwärme die Sahne in einem Topf auf dem Herd. Gib die Schokolade und die Butter dazu, rühre solange um, bis sich alles verflüssigt hat. Nimm den Topf vom Herd und rühre noch die Eigelbe hinein.

Nun die Schokoladensahne gut abkühlen lassen und danach für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank geben. 

Alles mit einem Handrührgerät solange aufschlagen, bis die Masse schön cremig geworden ist. Nun in hübschen Schälchen zum Buch servieren. Fertig :o)



Daniel ist wirklich ein sehr außergewöhnlicher und zugleich auch unglaublich liebenswürdiger Protagonist.
Könnt ihr euch an ein Buch erinnern, in dem ihr auf einen Charakter getroffen seid, der anders war als seine Mitschüler und den ihr sofort ins Herz geschlossen habt?
Was hat diesen Charakter so besonders gemacht? Was mochtet ihr an ihm?

Habt ihr vielleicht sogar schon einmal ein Buch gelesen, das eine ähnliche Problematik behandelt hat?
Mögt ihr mir verraten welches und wie ihr es fandet?

Kommentare:

  1. Guten Abend liebe Tanja,

    das Buch klingt wahnsinnig interessant, vor allem weil ich auch eine Person kenne die an extremen Panikattacken leidet oder auch ein festen Rhythmus hat- wenn der nicht eingehalten wird, dann geht bei der Person die Welt unter.
    Ich persönlich kann Dir leider kein Buch empfehlen wo so ist.
    Welches in einer humorvolleren Variante geschrieben wurde ist das "Rosie Projekt". Der männliche Protagonist hat auch diverse Zwänge bzw. Rituale, wird aber so beschrieben, dass es eher humorvoll wird. Ich habe dieses Buch geliebt, ebenso den zweiten Band. Vielleicht kennst Du es sogar?

    Liebste Grüße und einen schönen Abend
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      Daniel is different ist ein unglaublich gut umgesetztes Buch. Der Protagonist ist sehr sympathisch. Die Geschichte drumherum auch noch sehr spannend. Ich kann dir dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen.

      Das Rosie-Projekt kenne ich. Ich habe sogar beide Bücher gelesen. Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Der Protagonist war ja auch ein wenig schrullig in seiner Art. :o)

      Ganz liebe Grüße und auch dir einen wunderschönen Abend
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Das hört sich sehr gut an und macht Lust, das Buch zu lesen. Ich habe noch kein solches Buch gelesen, aber den Film "Ein Tick anders", mit einer sehr liebenswürdigen Protagonistin, die an dem Tourette Syndrom leidet. Ein Film, den ich wirklich gerne gesehen habe und den ich nur empfehlen kann.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,

      der Autor hat selbst jahrelang an Zwangsstörungen gelitten. Ich denke das war vermutlich auch ein Grund, warum man sich so gut in Daniel hineinversetzen konnte. Daniel ist vom Charakter her ein herzensguter Junge, der jedoch ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl und damit auch einige Ängste hat. Ich kann dir dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

      Vielen Dank für deinen Filmtipp. Der Name des Films sagt mir was. Gesehen habe ich ihn allerdings noch nicht. Der kommt gleich mal auf die Wunschliste :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    von dem Buch habe ich schon von Lilly von erdbeertörtchen gehört, gelesen habe ich es aber noch nicht. Auch sonst kenne ich leider kein Buch, in dem der Protagonist oder jemand anderes von Panikattacken betroffen war.

    Das Rezept liest sich super. Das muss ich mal ausprobieren, aufgeschrieben habe ich es mir schon. Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tessa,

      Daniel is different ist wirklich eine sehr berührende und zugleich auch noch spannende Geschichte. Ich kann dir das Buch nur empfehlen.

      Das Rezept ist sehr einfach und es schmeckt fantastisch. Allerdings ist es auch eine kleine Kalorienbombe. Aber man muss es ja nicht jeden Tag zubereiten ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu Tanja,

      eigentlich achte ich ja auch auf meine Ernährung, aber es gibt Tage, da braucht man einfach mal eine Kalorienbombe. ;)

      Und "Daniel is different" halte ich mir auf jeden Fall mal im Hinterkopf fest. Gerade, dass er so ein liebenswerter Charakter ist, weckt in mir den Wunsch, es zu lesen.

      Liebe Grüße
      Tessa

      Löschen
    3. Huhu Tessa,
      das sehe ich ganz genauso wie du. Wenn ein Tag mal gar nicht so gut gelaufen ist und ich mich in einem Stimmungstief befinde, dann hilft meist schon eine große Kugel Eis und danach sieht das Leben wieder gut aus. Kennst du das?

      Es freut mich wirklich sehr, dass du überlegst dir das Buch zuzulegen. Die Geschichte ist wirklich sehr gut und verdient es gelesen zu werden :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Hallo liebe Tanja,

      oh ja, das kenne ich sehr gut! Gebäck ist bei mir auch immer ein Renner, also ein Bäcker könnte durch mich reich werden, wenn ich mich wegen der Figur nicht selbst zügeln würde. *lach*

      Ich genieße aber auch gerne, wenn ich was ganz entspannt mache, wie eben lesen oder auch fernsehen. Ist das bei dir auch so?

      Ja, ich habe es schon von einigen gehört oder gelesen, dass das Buch gut ist. Deshalb stehen die Chancen gut, dass ich es selbst lesen werde. :)

      Liebe Grüße an dich und einen wunderbaren Sonntag!
      Tessa

      Löschen
    5. Hallo Tessa,
      oh ja, Kekse mag ich auch unglaublich gerne. (Kommen allerdings nicht ganz an Eis heran ;o))

      Beim Lesen und beim Fernsehen knabbere/nasche ich nur gelegentlich. Wenn das Buch gut ist, geht es auch ohne.

      Ich wünsche auch dir einen wundervollen und erholsamen Sonntag.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hi Tanja,

    Das hört sich sehr lecker an und Daniel nach einem interessanten Charakter. Ich kann "Stell dir vor dass ich dich liebe" beisteuern, da ist der protagonist gesichtsblind. Ein tolles Buch!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      stimmt Stell dir vor, dass ich dich liebe, wurde mich auch schon mehrfach wärmstens empfohlen. Das Buch steht bereits auf meiner Wunschliste. Ich möchte es unbedingt noch lesen. Daniel is different ist eine sehr schöne und sehr bewegende Geschichte. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Wahhh! Liebe Tanja,

    das Buch ist so toll!! So beeindruckend! Es ist mir noch ganz nah!
    Deinen tollen Schokopudding kann ich leider nicht machen, da ich mal wieder auf "ohne Zucker" bin. ^^

    Rosies Projekt hat Andrea ja schon genannt. Der Protagonist hat das Asberger Syndrom.
    Dann kann ich Dir noch "Schau mir in die Augen, Audrey" empfehlen. Das Mädchen hat solche Angststörungen, dass sie nicht mehr in die Schule geht. Ganz großartig geschrieben. Und wenn Du einen alten Klassiker möchtest: Ich habe dir nie den Rosengarten versprochen.

    Deine letzten beiden posts will ich auf jeden Fall auch noch beantworten. Ich hoffe, ichs chaffe es heute endlich.

    Allerliebste Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      ich freue mich, dass du das Buch auch so gut fandest. Ich habe die Geschichte unglaublich gerne gelesen. Daniel ist mir so ans Herz gewachsen :o)

      Hm... okay. Du könntest es dir ja mal notieren, falls du irgendwann doch mal wieder schwach werden solltest. Der Pudding lohnt sich für eine kleine Sünde. (Obwohl der vermutlich doch eher von den Kalorien her zu den etwas größeren Sünden gehört ;o))).

      Wow, vielen Dank für die vielen Buchtipps. Das Rosie Projekt kannte ich. Die anderen Bücher allesamt noch nicht. Da muss ich doch mal gleich recherchieren gehen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Hey,

    also ich glaube, das Buch setze ich mal auf meine WuLi, nach deiner Beschreibung klingt Daniel nämlich ein bisschen nach Alex Woods und den fand ich genial^^
    Kennst du "das unerhörte Leben des Alex Woods"? Alex bekommt als Kind einen Meteoriten auf den Kopf und ist seit dem auch ein bisschen anders als andere Kinder. Ich weiß noch, dass er ständig unnützes Faktenwissen eingestreut hat und immer mal meditieren musste, weil sein Kopf nicht so richtig funktioniert hat.

    Außerdem gibt es natürlich noch Rico (Von "Rico, Oskar und..."). Der ist auch so liebenswert anders <3

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      bei deiner Buchbeschreibung musste ich gerade grinsen. Das ist auf jeden Fall mal ein interessanter Plot. Ich kannte zwar den Titel "Das unerhörte Leben des Alex Woods", aber gelesen habe ich das Buch noch nicht.

      Rico kannte ich bislang auch noch nicht. Die Bücher werde ich mir beide mal genauer anschauen. Vielen Dank für diese Tipps <3

      Du solltest Daniel is different unbedingt auf die Wunschliste setzen. Die Geschichte ist wirklich richtigrichtig gut :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hey,

      na ja, "Rico, Oskar und.." ist eigentlich ein Kinderbuch, wobei das kontrovers diskutiert wird (die Mutter von Rico ist zum Beispiel Stripperin). Ich fand es ziemlich genial und hab sehr viel gelacht beim Lesen.

      Steht schon drauf :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
    3. Hallo Lena,
      okay, du hast mich gerade neugierig gemacht, was "Rico, Oskar und ..." angeht. Ich denke es kommt vielleicht auch ein wenig darauf an, wie sehr da betreffend des Jobs der Mutter ins Detail gegangen wird. Aber ich frage mich auch oft, ob manche Inhalte mit der Altersfreigabe so vereinbar sind.

      Ich freue mich wirklich sehr, dass du Daniel auf die Wunschliste geschrieben hast. Es ist ein sehr gutes Buch. Du wirst es bestimmt nicht bereuen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo liebe Tanja,

    ich habe leider noch kein Buch mit so einer Thematik gelesen, glaube ich zumindest. Es klingt aber total liebenswert und aufregend.

    Toll, dass du wieder ein Rezept dazu ausgegraben hast, welches wirklich sehr gut zu diesem Buch zu passen scheint!

    Liebste Grüße
    Shanita ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shanita,
      ich kann dir Daniel is different wirklich nur ans Herz legen. Die Thematik wurde hier sehr gut umgesetzt. Man kann sich direkt in Daniel hineinversetzen. Zugleich ist der Protagonist auch unglaublich sympathisch.
      Daniel erlebt in diesem Buch auch noch ein wundervolles und zugleich spannendes Abenteuer.

      Ich freue mich, dass dir mein Rezept zum Buch gefällt. Der Pudding ist auch wahnsinnig lecker. Aber eben auch sehr kalorienreich ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hallo Tanja,
    ich hab schon öfters von dem Buch gehört und alle sind sehr begeistert. Klingt wirklich gut, ich werde es wohl auch auf meine Wunschliste legen.
    Und Schokoladenpudding kochen :D
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich freue mich sehr, dass du das Buch auf deine Wunschliste schreiben wirst. Das wirst du bestimmt nicht bereuen :o) Der Schokopudding ist sehr schnell zubereitet und schmeckt richtig lecker. Du musst mir unbedingt verraten, wie er dir geschmeckt hat, wenn du ihn nachmachen solltest :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Hallo Tanja,

    über das Buch haben wir uns die Tage ja bereits unterhalten und es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. Deine Idee mit dem Schokoladenpudding ist klasse und nun habe ich Hunger darauf :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      oh ja, wir haben Daniel ja beide ins Herz geschlossen <3 Der Schokopudding schmeckt sehr lecker und er ist auch sehr schnell zubereitet. Würdest du um die Ecke wohnen, dann hätte ich dich auf eine Schüssel voll eingeladen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Danke für die Einladung und vielleicht komme ich irgendwann auf dein Angebot zurück:)

      Löschen