Mittwoch, 16. August 2017

Durchgelesen: Handlettering - schöne Zeichen setzen

Rezension zu Handlettering – schöne Zeichen setzen von Julia Kerschbaumer


Verlag: Magellan
Seitenzahl: 96
Format: Broschur
Preis: 18,00 Euro
ISBN: 978-3-7348-7003-3
Homepage der Autorin: www.illubelle.com
Hier kannst du auch direkt einen Blick in das Buch werfen



Inhalt:

Auf den ersten Seiten dieses liebevoll gestalteten Handletteringbuchs lernt der Leser die Grundlagen über Typografie und Lettering kennen. Es folgen Details zum Aufbau der Buchstaben. Zwei Seiten des Buches stellen die Materialien vor, die man beim Handlettering nutzen und unter denen der Leser eine persönliche Auswahl für sich treffen kann. Wie kommt die Idee aufs Papier?

Sehr ausführlich widmet sich die Autorin mit Beispielen und Erläuterungen zum Detail den wichtigsten Schriftarten fürs Handlettering: Sans Serif, Serif und Script. Auch ein paar Unter- und Randgruppen werden hier vorgestellt.

Natürlich möchte jeder Handletterer auch ein wenig mit seinem Text spielen. Die Autorin vermittelt wertvolle Tipps, wie man seinen Text zum absoluten Eyecatcher machen kann.

Handlettering To Go? Ist machbar. Die eigene Handschrift kann mit kleinen Tricks zu einem Handlettering für schnelle Dankeskarten oder Etiketten veredelt werden.

Das Auge liest mit. Das erfährt der Leser innerhalb einiger Buchseiten schnell. Wie vermittelt man ein stimmiges Schriftbild? Wie kann man mit kleinen Tricks der Schrift einen eigenen Charakter verleihen, der sofort auf das Auge wirkt? Die Autorin liefert eine Lösung.

Zum Abschluss bekommt man als Leser dieses Buches Hilfestellen für den Feinschliff mit Grafikprogramm am Computer, einige DIY-Anregungen und sieben Alphabete zum Nachzeichnen.



Aufmachung:

Wie das Cover schon verrät, verfolgt die Autorin mit Farbwahl und Zeichensetzung im Innenteil einen leichten Retrostil. Aber keine Sorge, die Schriftarten und auch die Ideen im Innenteil lassen sich auf jedweden Stil übertragen.

Ausgewogen werden hier Text und Bilder zusammengeführt. Im Gegensatz zu anderen Handletteringbüchern bekommt der Leser sehr viele hilfreiche Informationen vermittelt, ohne sich dabei mit Leer-Füllseiten, die vordergründig zur Übungszwecken dienen sollen, konfrontiert zu sehen. Dennoch muss der Leser nicht auf Übungsaufgaben verzichten. Diese werden stimmig in den Text eingewoben. Statt Leerseiten kann der Leser einen eigenen, gewiss vorhandenen Zettel, zur Hilfe nehmen.



Eigene Meinung:

Handlettering – schöne Zeichen setzen ist das wohl informativste und lehrreichste Handletteringbuch, das ich bislang in den Händen halten durfte.

Die Autorin beginnt mit den Grundlagen. Sie klärt über die Anatomie der Buchstaben auf. Zeigt, wie man Serifen setzen darf und klärt über No-Gos auf. Schriftschnitt, der Körper eines Buchstabens, das korrekte Setzen von Serifen, aber auch Fachbegriffe wie Versalhöhe, Swashes und Ligatur werden dem Leser näher gebracht.

Wie reagiert das Auge auf die Schrift? Was bewirkt ein stimmiges Schriftbild und wie setzt man es gekonnt in Szene? Anschaulich mit Bildern und einer kurzen aber sehr informativen Anleitung gibt die Autorin dem Leser Tipps und Tricks mit auf den Weg.

Auf den Folgeseiten bekommt der Leser hilfreiche Tipps für die Wahl seiner Materialien. Das Basismaterial wird mit einer Zeichnung und einem kurzen Erläuterungstext ebenso vorgestellt wie verschiedenste Ausarbeitungswerkzeuge.

Mit einer Anleitung, von der Inspiration bis hin zur handgemalten Ausarbeitung, liefert die Autorin anhand eines eigenen Beispiels erste hilfreiche Anregungen für den Leser.

Serifenschrift, serifenlose Schrift aber auch Scriptschriften werden ausführlich und mit verschiedenen Umsetzungsmöglichkeiten sowie Übungsbeispielen vorgestellt. Es wird eingeladen das Schriftbild durch Verschiebung der Schrift, Größen aber auch kleine Änderungen im Detail zu verändern und somit eine völlig neue Schriftart zu kreieren. Dem Leser wird schnell klarwerden, wie vielseitig doch alleine nur z.B. die Serifenschrift sein kann.
Auch die vielseitigen Untergruppen der Scriptschrift lässt die Autorin nicht aus. Blackletter (mittelalterlicher Schriftzug), Copperlate Script Lettering (Kalligrafieschrift), Brushlettering und die dazu nötigen Werkzeuge werden auf zwei weiteren Buchseiten vorgestellt. Auch hier helfen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Übungsaufgaben.

Als kleines Special darf sich der Leser auch noch auf eine ausführliche Anleitung zur Umsetzung der Schriftart Woodtype freuen. Eine Schrift, die an die „Western-“ oder/und „Zirkuswelt“ erinnert.

Danach geht es an die Gestaltung des Textes. Jeder Handletterer möchte seinem Text eine individuelle Note verpassen. Die Autorin verrät, wie man nicht nur mit Hilfe von Schmuckelementen, sondern auch allein durch die Gestaltung des Schriftbildes oder durch verändern der Aussage des Textes selbst einen regelrechten Eyecatcher kreiert.

Gleich anfangen und nicht erst lange üben? Sehr hilfreich sind auch die Buchseiten, in denen Julia Kerschbaumer die eigene Handschrift ins Visier nimmt. Wie kann man aus seiner eigenen „Klaue“ das beste rausholen und es gewinnbringend für schnelle Einladungskarten und Give-Aways abändern?

Das Auge liest mit. Das erfährt der Leser bald, wenn er im Buch auf das Kapitel „Schrift im Bild“ stößt. Hier erfährt man, dass ein aufwärts geführter Schriftzug motiviert und einem nach rechts gesetzten „los“ die Zeit fehlt, auf den Rest des Textes zu warten. Wie kann man sein Layout stimmig gestalten? Wie wirkt es auf den Leser, wenn man die Schriften mixt und wie sollte man die Schriften überhaupt mixen? Auch die Texthierarchie spielt eine wichtige Rolle, wie der Leser die Aussage wahrnimmt.

Letztlich hilft die Autorin bei der Farbwahl für den geletterten Text. Sie verrät, was dem Auge entgegenkommt und wie man dies ins Werk setzt. Auch wie man dem Text am Computer den letzten Feinschliff gibt, wird nicht ausgespart. Drei Buchseiten helfen dem geneigten Letterer hier weiter. Abgerundet wird dieses wundervolle Buch mit DIY-Anregungen und mit vier Seiten Alphabet zum Nachmachen. Allerdings werden auch schon auf den vorherigen Seiten durch viele Bildbeispiele Anregungen in dieser Hinsicht geboten.



Fazit:

Handlettering – Schöne Zeichen ist das informativste und hilfreichste Buch, das ich bislang zum Thema Handlettering in den Händen halten durfte. Vom Aufbau der Schriftzeichen über Erläuterung der Schriftarten bis zur ausgearbeiteten Zeichnung Julia Kerschbaumer bietet eine wirklich umfangreiche Abhandlung.
Tipps und Tricks, wie der Text zum richtigen Eyecatcher werden kann, findet der Leser in diesem Werk; ein tolles Tool wird dem Letteringfan hier an die Hand zu gegeben.

Ich kann „Handlettering – schöne Zeichen setzen“ sowohl Anfängern, aber ganz besonders auch fortgeschritteneren Handletterern nur vollauf ans Herz legen. Für mich eine Buch, welches ich noch oft zur Hand nehmen werde. Das ist gewiss!



Kurzgefasst:

Informationsgehalt:






Aufmachung:






Aufbau:






Umsetzung:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja:)
    wieder mal ein Buch das genau nach meinem Geschmack ist!
    Habe es mir gleich mal auf meine Wunschliste gepackt, da ich noch nach dem perfekten "Handlettering" - Buch suche :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ich kann dir dieses Buch nur wärmstens empfehlen. In zwei verschiedenen Thalia-Buchhandlungen (die haben ja schon eine sehr große Auswahl), habe ich alle Handletteringbücher einmal kurz durchgeblättert und dieses konnte mich auf den ersten Blick absolut von sich überzeugen.

      Es vermittelt unglaublich viele Informationen und benötigt auch keine Füllseiten (zum Üben). Dennoch gibt es Aufgaben, die man dann auf einem eigenen freien Blatt ausführen kann.

      Für mich lässt dieses Buch keine Wünsche mehr offen. Ich bin mir sicher, dass es auch dir eine wertvolle Hilfe sein wird :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,

    ach, das ist Dein Favorit? Ich dachte das schwarze Buch, was Du letztens fotografiert hattest und ich mein, welches Anja auch hat.

    Auf jeden Fall sieht Deines innen schon richtig cool aus! Viel besser als meines, aber gut, ich sag mir bei meinem auch immer, dass es halt auch nur 8€ kostet.

    Ich freu mich jeden Fall sehr, dass Du Dein must-have Buch gefunden hast!
    Ich habe mal in der Bücherei geguckt, nur zwei läppische Bücher. ;) Aber ich werde sie mir trotzdem vorbestellen.

    Ich habe heute endlich, endlich die Rezi zu dem Sachbuch geschrieben, an dem ich nun schon seit Mai saß 😳, was nicht an dem Buch lag, mir aber die letzten 2-3 Wochen doch viel Druck gemacht hat.
    Daher hoffe ich, es wird nun ein bisschen lockerer und ich komme endlich wieder zu mehr.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly,
      das schwarze Buch von meinem Foto ist für Anfänger sehr gut geeignet. Es würde auf Platz 2 meiner Liste stehen.

      Das obige Buch ist m.E. für Anfänger und auch für Fortgeschrittene eine wertvolle Hilfe. Es lässt keine Wünsche offen und ist noch ein wenig "professioneller".

      Das stimmt. Das stimmt "Handlettering - schöne Zeichen setzen" kostet zwar 18 Euro und besteht "nur" aus 96 Seiten. Aber diese 96 Seiten sind voller Informationen. Mehr Informationen als manch dickeres Handletteringbuch beinhaltet.

      Dieses Buch werde ich noch oft zur Hand nehmen und ich kann es nur weiterempfehlen :o)

      Ich glaube trotz des Handletteringtrends gibt es noch nicht soooo viele Bücher zum Thema. Aber ich habe schon gesehen, dass da demnächst noch einige Werke erscheinen werden. Frau Hölle bringt z.B. auch bald eins heraus.
      Auch gibt es sehr viele Youtubevideos zum Thema. Da kann man auch schon viel lernen, finde ich.

      Lass dich bitte nicht stressen. Ich bin dir nicht böse, wenn du mal nicht kommentierst. Ich verstehe, dass man manchmal auch einfach viel Stress hat. Ich freue mich über jeden Kommentar, aber ich möchte nicht, dass du unter Druck stehst. Deine Rezension werde ich mir auf jeden Fall anschauen kommen :o) Um welches Sachbuch handelt es sich denn?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja:)
    Ich habe Dich gerade entdeckt!!! und das tolle Buch was Du vorgestellt hast:) Ich bin seit einem Monat dabei Handlettering zu lernen. Bis jetzt habe ich nur Infos aus dem Internet. Ich glaube das Buch ist das richtige für mich *****Dankeschön für die ausführliche Vorstellung
    Es hat mich überzeugt:) Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      ahhh, ich freue mich, dass du auf meinen Blog gestoßen bist <3 Mittlerweile war ich auch schon bei dir stöbern und ich habe gesehen, dass wir so einige gemeinsame Hobbies haben :o) Dein Block ist gleich mal in meine Favoritenliste gewandert :o)

      Dass du auch gerade mit dem Handlettering angefangen hast, freut mich. Vielleicht können wir uns über unser neues Hobby gemeinsam austauschen.

      Das Buch kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Es ist für mich das beste zu dem Thema, was ich bislang in den Händen gehalten habe. Es enthält unglaublich viele gut anzuwendende Informationen.

      Wenn du es lesen solltest, musst du mir unbedingt berichten, ob es dir auch so gefallen hat.

      Ich wünsche auch dir einen wunderschöenn Tag.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Liebe Tanja,
      ich habe mich auch sehr über Deinen liebe Beuch bei mir gefreut :) :)ich finde auch klasse, dass wir einige gemeinsame Hobbies haben:) ich berichte Dir gerne über meine Erfahrungen....
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich Dir:)
      Karina

      Löschen