Samstag, 10. September 2016

Mädelsabend

  
Hallöchen ihr Lieben,

endlich ist es wieder so weit: Mädelsabendzeit! Heute Abend wollen wir wieder gemeinsam mit euch eine Reise wagen. Schnappt euch ein schönes Buch von eurem Lesestapel, legt euch ein paar leckere Snacks parat und lasst euch von unseren stündlichen Fragen überraschen.

Leni und ich freuen uns darauf in geselliger Runde einen schönen Abend zu verbringen, gemeinsam Spaß zu haben und unserem liebsten Hobby ein wenig Zeit zu witmen.

Wenn auch du gerne mit dabei sein magst, dann trage dich doch kurz über den Add-Link-Button ein, damit andere Teilnehmer schnell zu dir gelangen und bei dir stöbern kommen können.







Wie kannst du teilnehmen?
Erstelle einen Artikel auf deinem Blog, stell uns dein Buch und deine kulinarische Begleitung für den Abend vor und dann kann es auch schon losgehen. Um 18 Uhr findest du hier die erste Frage, die du zu deinem Buch beantworten kannst. Gehe auf den anderen Blogs ein wenig Stöbern und diskutiere mit den anderen Teilnehmern über ihre derzeitige Leseerfahrung. Wichtig ist am Mädelsabend nur eins: Einen schönen Abend in geselliger Runde zu haben, ein wenig zu lachen und Spaß zu haben.

Du hast keinen Blog? Kein Problem: Du kannst dich auch einfach nur über die Kommentare beteiligen. Du hast noch Fragen? Stell sie uns. Du wirst bald sehen: So schwer ist es nicht.

Leni und ich freuen uns auf dich!

Bevor wir mit der ersten Frage beginnen möchte ich euch noch einmal kurz das Buch vorstellen, mit dem ich den heutigen Abend bestreiten werde. Es handelt sich hierbei um "Worte für die Ewigkeit" von Lucy Inglis. 

Worum gehts?
Sommer in Montana, darauf hat Hope so gar keine Lust. Aber gegen ihre resolute Mutter kann sich die 16-Jährige einfach nicht durchsetzen. Und hier, mitten im Nirgendwo, auf einer einsamen Pferderanch begegnet sie Cal, der ihr Leben für immer verändern wird.
Montana 1867, die 16-jährige Emily ist auf dem Weg zu ihrem Ehemann, den sie nie zuvor gesehen hat. Doch die Kutsche, in der sie unterwegs ist, verunglückt und als einzige Überlebende wird sie von Nate gerettet - einem Halbindianer, der ihr zeigt, was Leben und Freiheit bedeutet. 
(Quelle: Carlsen Verlag




Mein Mann hat mir heute freundlicherweise die kulinarische Begleitung gestellt. Es gibt Baguettestange belegt mit Leberwurst und Mett. 



Und nun gehts auch schon los mit der ersten Frage:

18:00 Uhr: Wo spielt deine Geschichte? In welchem Jahr befinden wir uns? Wie ist die allgemeine Stimmung dort?

In meinem Buch teilt sich die Geschichte heute in zwei Erzählungen auf. Der erste Erzählstrang beschäftigt sich mit der 16-jährige Emily, die im Jahre 1867 eine Reise zu ihrem zukünftigen Ehegatten unternimmt, den sie bislang nur von einem Foto her kennt.

Die zweite Geschichte erzählt von Hope, die mit ihrer Mutter ins ferne Montana gereist ist. Auf einer Ranch möchte die Mutter ihren beruflichen Pflichten als Forscherin nachkommen.

Beide Geschichten spielen in einem sehr schönen ruhigen und beschaulichen Szenario. Hier kommt man der Natur näher und erfährt einiges über das Leben auf dem Land.

Emily wurde nach einem Unfall mit der Kutsche, bei der alle Mitreisenden umgekommen sind, von einem Indianer gerettet. Bei diesem hat sie nun eine Unterkunft gefunden. Sie ist nicht gerade zufrieden mit dieser Situation. Es ziemt sich nicht einem Mann so nah zu kommen. Sie ist ein völlig anderes und luxuriöseres Leben gewohnt. Außerdem hat sie Vertreter des männlichen Geschlechts bislang nur aus der Ferne kennengelernt.

Hope hingegen hat auch gerade einen Autounfall erlitten. Zusammen mit dem Ranchersohn Cal ist sie nun auch mitten in der Wildnis unterwegs. Beide haben die Hütte von Cals Großeltern (?) aufgesucht. Beide sind ein wenig in Sorge: Es ist kalt dort draußen. Wird Cals Vater die beiden bald suchen und auch finden? Außerdem heulen Wölfe in der Nähe.


19:00 Uhr: Liest du lieber Bücher auf Deutsch oder greifst du auch gerne mal zu einem englischen Buch beziehungsweise ein Buch in einer Fremdsprache?

Mein Englisch ist leider nicht wirklich gut genug, um ein Buch zu lesen. Ich würde sehr gerne einmal ein englisches Werk lesen und im Anschluss vergleichen, wie die Unterschiede zu der deutschen Fassung sind.


20:00 Uhr: Kannst du dich mit der Hauptcharakterin identifizieren? Inwiefern?

In meinem Buch gibt es ja zwei Hauptcharakterinnen. Emily ist in eher reicheren Verhältnissen aufgewachsen. Der damaligen Zeit entsprechend reist sie mit einer Zofe. Als der Indianer Nate ihr aufgrund der äußeren Umstände näher kommt, ist sie sehr verwirrt und schockiert. Auch die Verrichtung von Arbeiten ist ihr fremd. Dieses Verhalten und die Gedanken sind der damaligen Zeit geschuldet. Emily gerät schnell an ihre Grenzen und weint oft. Dennoch gibt sie sich Mühe. So, wie ich sie kennengelernt habe und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich mich in ihrer Situation befinden würde, dann kann ich mich schon mit ihr identifizieren. Ich glaube ich hätte ähnlich wie sie reagiert. Vielleicht wäre ich nicht ganz so prüde gewesen wie sie. Während Nate eine Verbindung zwischen Mann und Frau recht locker sieht, kriegt Emily schon die Krise, wenn Nate sie flüchtig berührt. 

Auch Hope ist kein dominanter Charakter. Sie hat sehr unter ihrer Mutter zu leiden. Meredith weiß bereits genau, welchen Beruf die Tochter später ausüben wird, sie schreibt ihr vor, ob sie ein Glas Alkohol trinken darf oder nicht und sie bestimmt auch, dass sie tagsüber kein Mittagsschläfchen halten darf. Hope gelingt es nicht, ihrer Mutter Parole zu bieten. Stattdessen zieht sie sich in sich zurück und schweigt lieber. Sie beschwert sich sehr selten und ist eher schüchtern.
Wie Hope war ich damals auch. Ich bin schnell rot geworden und habe mich eher zurückgezogen, anstatt meine Meinung zu sagen.


21:00 Uhr: Stell dir vor dein Buch wird verfilmt und du darfst die Rollen besetzen, welcher Schauspieler/welche Schauspielerin würde als erstes eine Rolle bekommen und welchen Buchcharakter stellt er/sie dar?

Schwierige Frage. In der Rolle von Hope würde ich gerne Ryann Shane (Serie Banshee) sehen.
Bei Emily bin ich mir auch noch nicht so sicher. Warum nicht Emmy Rossum (Serie Shameless)? Ich glaube die beiden würden sehr gut in die jeweiligen Rollen passen.

Die Rolle des Nate würde ich gerne mit dem Schauspieler Chaske Spencer besetzen. Taylor Lautner könnte ich mir als Cal vorstellen. (Beide: Film Twightlight)


22:00 Uhr: Gib uns einen kurzen Überblick über deine heutige Reise mit den Charakteren deines Buchs. Freust du dich schon diese Reise demnächst fortzusetzen oder hat die Geschichte bislang gar nicht so sehr deine Neugierde geschürt?

Leni und ich hoffen, dass euch der heutige Mädelsabend Spaß gemacht hat, dass ihr für ein paar Stunden in eure Geschichte abtauchen und dem Alltag entfliehen konntet. Wie immer sind wir gespannt auf euer Feedback zum heutigen Abend. Habt ihr Wünsche oder Anregungen fürs nächste Mal?

Wir wünschen euch nach diesem gelungenen Abend schöne Träume (vielleicht ja sogar von den Abenteuern eures Buches?!). Gerne könnt ihr noch ein wenig in den Kommentaren plaudern und euch austauschen.

Am heutigen Abend bin ich mit Emily und Nate unterwegs gewesen. Die beiden sind auf eine Horde abgeschlachteter Büffel gestoßen, denen man die Felle abgezogen hatte und deren Leichen von Aasfressern umzingelt waren.
Nate ist auf dieser Reise auf Mitglieder seiner Familie und Stammesgenossen gestoßen. Zusammen mit Emily ist er in das Dorf der Indianer geritten. Sein Plan war es Emily dort zurückzulassen, um mit einigen anderen das Lager der Wilderer aufzumischen. Emily jedoch wollte nicht alleine bei den Indianer zurückgelassen werden. Auch, wenn sie es nicht zugeben mag, so fühlt sie sich doch in Nates Nähe sicher und irgendwie scheint sie ihn trotz seiner rauen und direkten Art auch zu mögen. Zusammen sind beide in die gefährliche Schlacht geritten ...

Ich möchte unbedingt so bald wie möglich weiterlesen. Die Reise mit Emily aber auch mit Hope gefällt mir sehr. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es mit den Beiden weitergeht.

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    wooooaah, du liest ja bereits "Worte für die Ewigkeit". *o* Das Buch ist ja erst vor ein paar Tagen erschienen und durch unsere Neuerscheinungs-Aktion hatte ich auch bereits ein Auge darauf. So wie du die zwei Erzählungen beschreibst, möchte man am liebsten gleich mitlesen oder in die Natur eintauchen. Ich bin wirklich unglaublich gespannt auf deine Meinung zu diesem Buch!! =)

    Auch die Baguettestange sieht nach einer perfekten kulinarischen Begleitung aus. Da kann man mittendrin sicherlich immer wieder ein wenig Knabbern. =)))

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich bin bereits bei der Hälfte des Buches. Ich kann dir nur sagen: Es ist so toll!!!! Ich werde versuchen heute Abend noch einiges zu berichten, um dich noch neugieriger auf die Geschichte zu machen :o) Auf jeden Fall wird das wieder ein Buch, was ich dir empfehlen muss! :o)

      Dieses Flair, welches man empfindet, wenn man der Natur plötzlich so nah ist, das wird hier verdammt gut vermittelt. Man fühlt sich glatt verführt selbst einmal weit weg von all der Technik und dem Stress aufs Land zu ziehen. Schön natürlich, wenn es dann noch so einen Cal oder Nate gibt, der einem zur Seite steht. ;o)))

      Du hast Recht: Die Baguettestange kann man richtig gut nebenbei knabbern :o) Aber nichts für Vegetarier ;o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Huhu Tanja,

      oooh, das hört sich so super an! Wenn der Flair beim Leser ankommt, man ein wenig in die Natur entführt wird und dazu noch eine gute Liebesgeschichte bekommt, kann man sich kaum etwas mehr wünschen oder? Du hast mich total neugierig gemacht. Das Buch landet jetzt zumindest mal definitiv auf meiner Wunschliste!

      So wie du das mit der Natur beschreibst, erinnert mich das ein wenig an ein Buch das ich vor kurzem beendet habe. Das Buch heißt Mederia und hat als Hauptgenre High-Fantasy. Dort wird eine komplett eigene Welt beschrieben mit solch wundervollen Naturwundern, dass man sich das direkt selbst vorstellen konnte. Ich finde so etwas total traumhaft!

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
    3. Mederia ist das neue Buch von Sabine Schulter oder?

      Derzeit lese ich gerade eine Stelle, bei der Nate und Emily auf andere Indianer treffen. Auch hier werden die Probleme und das Leben sehr gut rübergebracht.

      Ich freue mich ja so, dass das Buch es schonmal auf die Wunschliste geschafft hat :o))))))))) Ziel erreicht ;o)

      Löschen
    4. Uuh, durchschaut. =D Ganz zufälligerweise wieder ein tolles Buch. *schmunzel*

      Ich finde es generell total interessant, dass es in der Geschichte einen Teil über Indianer gibt. Wenn ich das Cover so betrachte, hätte ich so eine Geschichte dahinter gar nicht so vermutet. Findest du, dass es zum Inhalt passt? Nochmal zurück zum Indianer. Also ich finde das schon so sehr interessant, dass es aber auch noch so authentisch eingebaut wird, weckt meine Neugier natürlich nur umso mehr!

      Ich glaube ja, es gibt kein Buch, auf das du mich nicht neugierig machen könntest, solange du davon schwärmst. =))

      Die Beschreibungen über die zwei Frauen im Buch, finde ich sehr interessant. Auch finde ich, dass man durch die 20 Uhr-Frage einen kleinen Einblick zu deiner Person bekommen hat. Dass du zum Beispiel bei Emily zusätzlich versucht hast, dich in ihre Lage hineinzuversetzen zeigt, wie viele Gedanken du dir zu der Frage gemacht hast und nicht nur oberflächlich verglichen hast. Eine sehr, sehr interessante Antwort! =)))

      Je mehr ich von deinen Antworten lese, desto lieber würde ich das Buch auch direkt starten. Du beschreibst die Situationen, Szenen und Charaktere immer so schön, dass man direkt neugierig wird! =)

      Löschen
    5. Wenn ich ein Buch so sehr mag, dann möchte ich auch immer so gerne, dass du die Geschichte auch erlebst. Bei diesem Buch ist es wieder so. Ich habe gerade etwas gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Da stimmt einfach alles und man gewinnt zusätzlich noch einen Einblick in eine völlig andere Welt.

      Hm... ob das Cover zum Inhalt passt ist mal eine gute Frage. Auf jeden Fall passt es meines Erachtens nicht zu Emily. Eher zu Hope und der Gegenwartserzählung. Ich denke es soll die Verbundenheit zur Natur vermitteln. Wenn dem so ist, dann passt es natürlich sehr.

      Stimmt. So habe ich das noch gar nicht betrachtet. Man erfährt tatsächlich mit der 20 Uhr Frage auch gleich was über den Leser dahinter :o))) Ich freue mich, dass dir die Antwort so gefallen hat.

      Was soll ich sagen?! Ja!!!! Sofort kaufen und lesen!!! XD

      Löschen
    6. Das beruht definitiv auf Gegenseitigkeit. Wenn mir ein Buch sehr gefällt, dann muss ich dir auch immer direkt davon erzählen, es sei denn ich habe eine Rezension zu dem Buch herausgebracht, die du bereits entdeckt hast. Auf jeden Fall versuche ich dich danach immer davon vollzuschwärmen. =D

      Man merkt wirklich total, dass dich dieses Buch bereits nach der Hälfte völlig von sich überzeugen konnte. Am liebsten würde ich direkt zur nächsten Buchhandlung gehen und es wirklich sofort kaufen. *lach* Es hat einfach so viele schöne Details, die neugierig machen, aber dass du auch noch so begeistert davon bist... *-*

      Ich bin eben ein wenig Schauspieler-Stöbern gegangen. Von deinen genannten kannte ich tatsächlich nur Taylor Lautner. ='D Nachdem ich die Bilder von Chaske gesehen habe, kann ich auch total verstehen, warum du ihn als Rollenbesetzung hernehmen würdest. Emmy Rossum hätte ich eigentlich von Beautiful Creatures kennen müssen, aber selbst nachdem ich ihre Fotos angesehen habe, hat es bei mir noch nicht klick gemacht. Die Schauspielerin ist aber sooo hübsch und sieht wirklich sehr damenhaft aus. Also eigentlich kann ich bei den ausgewählten Besetzungen total nachvollziehen, warum du sie ausgewählt hast!! =))

      Löschen
    7. Das freut mich sehr, dass dir meine Besetzung so gefallen hat. Viel mehr freut es mich aber, dass du das Buch lesen willst :o)))

      Hope wird zum Anfang des Buches als sehr zierlich und als blondhaarig beschrieben. Ich glaube die Besetzung passt ganz gut.

      Emily hat - das habe ich aber erst später gelesen - tatsächlich braunes Haar. Daher fand ich die Rollenbesetzung auch ganz gut. Du musst mir unbedingt erzählen, wen du als Schauspieler casten würdest, wenn du das Buch gelesen hast. Das interessiert mich sehr.

      Löschen
    8. Wenn ich das Buch lese, werde ich definitiv mal drauf achten und dir dann Bescheid geben. Du musst mir dann auch unbedingt berichten, wie dir das Buch im Gesamtpaket gefallen hat, sobald du komplett durch bist. =)))

      Die Beziehung zwischen Emily und Nate wirkt, als würde sie einige Steine zu bewältigen haben, aber auch als würde eine gewisse Anziehung bestehen. Das merkt man daran, dass Emily sich doch eher in seiner Nähe wohlfühlt. Klingt wirklich total vielversprechend!

      Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit dem weiteren Verlauf der Geschichte und hoffe, dass dich auch der Rest genauso überzeugen kann, wie es die Zeilen im Buch bisher geschafft haben! =)

      Löschen
    9. Das mit der Beziehung zwischen Emily und Nate hast du sehr schön zusammengefasst. Beide sind schon absolut unterschiedlich. Zwischen beiden besteht aber auch eine gewisse Anziehung. Alleine schon deswegen, weil Nate sich um Emily kümmert. Umso stärker wirkt dann auch eine flüchtige Berührung auf den Leser.

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch der Rest des Buches gut sein wird. Ich werde dir auf jeden Fall berichten, wenn ich es durchhabe :o)

      Löschen
  2. Hey Tanja,

    wow - dein Essen nehme ich mir sofort - ich liebe Leberwurst und Mett. :) :D Ich warte, dass mein Mann mir Nudeln mit Tomatensoße macht - aber immerhin muss ich nicht kochen. ^^

    Dein Buch klingt richtig, richtig spannend. Es steht eh schon auf meiner Wunschliste, aber durch deine Beschreibung ist es gerade ein ganzes Stück nach oben gerückt - klingt klasse!

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch und auf in einen schönen Leseabend. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna :o)
      Nudeln mit Tomatensoße klingt auch total lecker. Wenn du hier bei mir sitzen würdest, dann würde ich mich glatt mit dir austauschen. Du könntest ein paar Brothälften abbekommen und ich würde mir ein wenig von deinen Nudeln stiebitzen ;o)

      Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut. In einer anderen Leserunde haben die Teilnehmer so davon geschwärmt. Und das zu Recht, wie sich herausgestellt hat. Das gehört auf jeden Fall auf die Wunschliste! :o)

      Ich wünsche dir für den heutigen Abend ganz viel Spaß :o))

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Es war auch super lecker - mein Mann hat noch Pinienkerne eingefügt und getrocknete Tomaten... mhhh. :)

      Danke - den Spaß habe ich auf jeden Fall!

      Löschen
  3. Hey Tanja,
    das Cover sieht so toll aus. Das Buch habe ich jetzt schon öfter gesehen, aber mich bisher noch nie rangetraut. Ich bin gespannt, was du zu dem Buch erzählst! ;)

    Viel Spaß beim Lesen,

    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      mich hat ja als erstes der Klappentext angesprochen. Das Cover gefiel mir, war aber nicht ausschlaggebend dafür, dass ich die Geschichte lesen wollte. Ich habe eine schöne Liebesgeschichte gewittert.

      Ich werde mir Mühe geben auch dich noch etwas neugieriger auf das Buch zu machen. Bislang gefällt es mir wirklich sehr. :o)

      Ich wünsche auch dir viel Spaß beim Lesen :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    2. Bisher habe ich eigentlich nur gutes über das Buch gehört. Aber um was es wirklich geht habe ich keine Ahnung. Ich bin eher der Coverkäufer. :D

      Löschen
    3. Du kannst mal oben schauen, da habe ich den Klappentet zum Buch eingefügt.
      Ich kann das total verstehen. Ein Cover ist für mich auch sehr wichtig. Es entscheidet meist darüber, ob ich ein Buch zur Hand nehme oder nicht. :o)

      Löschen
  4. Hey Tanja,

    eine gute Idee - die beiden Bücher zu vergleichen, als das englische Original und das deutsche Buch. Von Sherlock Holmes habe ich eine zweisprachige Ausgabe - da konnte man direkt vergleichen, aber dieses Englisch ist ja dann auch nochmal anders als das jetzige. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auch mal ein Artikel, den man auf dem Blog bringen könnte. Wenn du gerne ein Buch auf Englisch und Deutsch lesen magst und danach darüber berichten würdest: Ich würde diesen Artikel unheimlich gerne lesen. Bei mir reichen die Fremdsprachenkenntnisse ja - wie schon gesagt - leider nicht dafür aus ;o)

      Löschen
  5. Ich habe auch irgendwie keine Geduld englische Bücher zu lesen. Ich weiß auch nicht, ich denke immer ich will vorran kommen ich will vorran kommen und dabei gehen viele wichtige Details an mir vorrüber, die ich gar nicht so aufnehme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass einige Details an einem vorbeigehen, das kann man wohl nicht vermeiden. Andererseits finde ich es aber auch total spannend ein Buch in einer anderen Sprache zulesen.
      Allerdings muss man schon so gut Englisch können, dass man nicht jedes Wort nachschlagen muss. Sonst vergeht einem - glaube ich - auch der Spaß.

      Löschen
  6. Hey,
    Worte für die Ewigkeit habe ich heute erst auf die Wunschliste gesetzt. Ich finde der Klappentext klingt richtig gut. Ich liebe außerdem Bücher, in denen die Vergangenheit und Gegenwart miteinander verknüpft sind. Bin gespannt, was du am Ende des Mädelsabend zu berichten hast!
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine,
      ich bin bei der Hälfte des Buches und kann dir nur empfehlen diese Geschichte zu lesen. Wenn du gerne Bücher liest, in denen zwei Geschichten miteinander verknüpft werden, dann kann ich dir auch die Königin der Schatten ans Herz legen. In Band zwei gibt es auch einen 2. Erzählstrang, der verdammt gut umgesetzt wurde. Hast du die Bücher vielleicht sogar schon gelesen?

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Danke für den Tipp. Nein, die Reihe habe ich noch nicht gelesen. Habe sie schon oft gesehen (und es ist ja jeder begeistert), hatte aber nie den Drang, sie auch zu lesen. Welches Genre ist das eigentlich?

      Löschen
    3. Ohhhh diese Reihe kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Es ist eines meiner Jahreshighlights. Verdammt gut geschrieben. Genre müsste Fantasy sein. Die Fantasyelemente sind allerdings nicht zu extrem vorhanden. Mein Mann, der das Genre eigentlich gar nicht mag, hat sich von mir beide Bücher vorlesen lassen und will jetzt am liebsten schon Band 3 hören. Das soll was heißen :o)

      Löschen
    4. Ich bin gerade voll erschrocken, als ich das mit den Büffeln gelesen habe :D Das Buch geht also auch hauptsächlich um die indianische Kultur und Leben?
      Danke für die Organisation! Hat echt Spaß gemacht =)

      Löschen
    5. Der Abschnitt, den ich während des Mädelsabends gelesen habe, hat sich sehr stark mit der indianischen Kultur beschäftigt. Das fand ich sehr interessant. Die Szene mit den Büffeln zeigte, wie sinnlos geschlachtet wird. Nate äußerte sich auch, dass für jeden Büffel ein Indianer sterben muss (nahrungstechnisch gesehen).

      Ich freue mich so sehr, dass dir der Mädelsabend Spaß gemacht hat. :o)))

      Wenn du die Königin der Schatten lesen solltest, dann musst du mir unbedingt einen Link zur Rezension schicken oder mir berichten, wie du es fandest. :o)

      Löschen
  7. Hey Tanja,

    deine Charaktere sind echt unterschiedlich! Aber mit der schüchternen Hope würde ich mich wohl auch identifizieren - damals war ich auch sehr schüchtern. :)

    Dein Buch macht mich immer neugieriger - schlimm ist das. :D

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Und schon wieder jemanden fast überzeugt. Gute Bücher sollte man auch einfach weiterempfehlen! :o)

      Löschen
    2. Deswegen sind wir Buchblogger geworden. :) Wir können Bücher empfehlen! :) <3

      Löschen
  8. Du hast ja eine sehr klare Vorstellung zur Besetzung der Rollen. Ich bin in sowas eher schlecht - ich habe halt im Kopfkino Gesichter dazu, aber die kann ich nicht auf echte Menschen übertragen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja zugeben, dass ich mir Hilfe beim "Publikumsjoker" geholt habe ;o) Ich habe meinem Mann eine Beschreibung gegeben und er hat mir die Schauspieler genannt. Sehr passend meines Erachtens. Was die männlichen Rollen angeht, fiel mir zum Thema Indianer irgendwie gleich Jacob aus Twighlight ein. Bei der Bildersuche bin ich dann auch auf eine perfekte Besetzung für Nate gestoßen (eher Zufall). ;o)

      Löschen
    2. Haha der Publikumsjoker genial! Mein Mann hat Fußball geschaut und da Dortmund verloren hat, war er so wütend... also auf die Spieler, nicht auf mich... aber ich weiß, dass ich ihn dann besser auch nicht anspreche bis er sich etwas beruhigt hat... deswegen hätte ich ihn nicht fragen können. ^^ :D

      Löschen
    3. Na, wer weiß, vielleicht hätte er in seiner derzeitigen Verfassung gerade einen knallharten Schauspieler finden können ;o) Ich kann aber gut verstehen, dass du ihn da lieber erstmal etwas in Ruhe lässt. Das hätte ich in der Situation wohl auch gemacht ;o)

      Löschen
  9. Hui, da ist ja einiges in deinem Buch passiert. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, hier passiert irgendwie dauernd etwas. Es war bislang noch keine Seite dabei, die langweilig war. Ich denke das heißt schon was :o)

      Löschen
  10. Das Buch klingt so toll - ich verstehe, dass du darin weiterlesen möchtest - wie gesagt, auf der Wunschliste steht es nun ganz weit oben. Ich habe bisher auch noch kein Buch gelesen, in dem die Indianer Nordamerikas eine relevante Rolle spielen - spannend. :)

    Danke für den tollen Abend - ich fand ihn sehr gemütlich und hoffe, ich habe beim nächsten Mal wieder Zeit. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass Worte für die Ewigkeit jetzt schon ganz oben auf deiner Wunschliste steht. Empfehlen kann ich es dir allemal :o)

      Über Indianer habe ich, jetzt wo du das so erwähnst, bislang auch noch nichts gelesen.

      Oh ja,ich würde mich sehr freuen, wenn du das nächste Mal wieder mit dabei sein magst. Dass dir der Abend gefallen hat, freut mich sehr.

      Ich wünsche dir eine gute Nacht und schöne Träume :o)

      Löschen