Donnerstag, 30. Juli 2015

Durchgelesen

Nightschool – Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty 
 

Verlag: Oetinger

Seitenzahl: 464 Seiten

Format: Taschenbuch

Preis: 9,99 Euro

ISBN: 978-3-8415-0321-3

Altersempfehlung des Verlages: ab 14 Jahren

Band 1









Inhalt:

Nachdem Allie auf ihrer alten Schule eine obszöne Botschaft über eine Mitschülerin an die Tür der Rektorin gesprayt hat, beschließen ihre Eltern sie auf die Cimmeria Academy zu schicken. Hier soll das Mädchen lernen, sich anzupassen. Schon bald begreift Allie, dass es auf ihrer neuen Schule eine Menge Geheimnisse gibt. Nicht nur, dass ihr im Garten der Schule plötzlich ein unheimliches Knurren und Schritte Angst einjagen, bald werden Schüler verletzt. Für diese Taten gibt es weder glaubhafte Erklärungen, noch scheint sich wirklich jemand ernsthaft damit auseinanderzusetzen. Und dann gibt es da noch diesen geheimen Zusammenschluss von Schülern und Lehrern, der sich „Nightschool“ nennt. Auch Allies vermeindliche Freunde geben ihr keine Antworten auf ihre unzähligen Fragen. Stattdessen brodelt die Gerüchteküche in deren Fokus gerade die Neue – nämlich Allie – steht.


Wichtigste Charaktere:

Allie hat stark mit dem spurlosen Verschwinden ihres Bruders Christopher und dem distanzierten Verhalten ihrer Eltern zu kämpfen. In ihrer alten Schule verhält sie sich auffällig und findet erst in der Cimmeria Academy langsam Distanz zu ihrer Vergangenheit. Hier lernt sie neue Freunde kennen und muss sich gegen Neider behaupten, die ihr das Leben schwer machen.

Carter wirkt von der ersten Seite an geheimnisvoll. Ihm haftet der Ruf an, dass er ständig Mädchen abschleppt und sie nach einem vollzogenen One-night-Stand wieder von sich stößt. Er wirkt schlau und – zumindest auf den zweiten Blick- freundlich. Er ist hilfsbereit und direkt in seinen Aussagen. Im Gegensatz zu Sylvain flirtet er nicht ungehemmt mit Allie sondern begegnet ihr eher distanziert, aber charmant.

Jo wird schon bald zu Allies bester Freundin. Die beiden tauschen sich über Mädchensachen aus und setzten sich zusammen über die Regeln der Schule hinweg, um ein wenig Spaß zu haben.

Sylvain wirkt geheimnisvoll und draufgängerisch zugleich. Vom ersten Augenblick an, umwirbt der von allen Mädchen begehrte Franzose Allie, die auch bald auf seine Avancen eingeht.


Schreibstil:

Nightschool ist ein in lockerer Sprache verfasster Roman. Wortkreationen und Sätze wie „biobuchgedämpfte Stimme“, „in den darauffolgenden Tagen schossen die Gerüchte darüber, was an jenem Abend im Wald wirklich passiert war, nur so ins Kraut“ oder „massive Wiedergutmachungs-Knutsch-Session“ seien hier beispielhaft für den jugendlichen Schreibstil angeführt. Themen, wie Klatsch unter Freundinnen, hübsche Kleider, Frisuren und Jungs sowie nächtliche Ausflüge zum Kricketspiel oder Nacktbaden im nahegelegenen See sorgen für eine gelungene Highschoolatmosphäre.

Die vielen Geheimnisse, die die Schüler voreinander, und insbesondere vor der Hauptcharakterin Allie haben, sorgen für permanente Spannung. Ständig passieren auf der Cimmeria Academy merkwürdige Ereignisse, die von harmlosen Verfolgungsjagden bis hin zu Verletzungen und letztlich zu einem Mord reichen. Die Erklärungen für diese Geschehnisse bleiben vage und sind nicht immer nachvollziehbar. Die Gerüchteküche ist unbarmherzig.
Bei Eintritt in die Schule muss Allie die Verhaltensregeln lesen und akzeptieren, die im Falle des Verstoßes mit Strafarbeiten oder gar einem Ausschluss von der Schule geahndet werden können. Hier erfährt Allie erstmals von der Nightschool. Einem geheimen Zusammenschluss von auserwählten Schülern.
Da bereits der Titel des Buches und viele Anspielungen im Roman selbst auf diese mysteriöse Nightschool hinweisen, von der die Hauptcharakterin und somit der Leser selbst ausgeschlossen bleiben, wird die Rätselfreude um diese mysteriöse Gruppe geschürt und zusätzliche Spannung geschaffen.

Auch die Charaktere sind in Nightschool sehr unterschiedlich dargestellt. Sie haben Ecken und Kanten, so dass der Leser mit ihnen lebt, liebt und leidet und sie hassen oder aber auch ins Herz schließen kann.


Fazit:

Nightschool ist ein Highschoolroman, der mit einer leicht lockeren Sprache und jugendlichen Themen gerade für diese Zielgruppe gut geeignet ist. Mit vielen Rätseln und Geheimnissen wird hier Spannung erzeugt. Individuelle Charaktere ziehen den Leser in ihren Bann.
Eine Reihe, die ich gerade jüngeren Lesern gerne ans Herz legen würde, die Geheimnisse und Liebesbeziehungen in ihrer Lektüre zu schätzen wissen.




Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Handlungsstrang:






Schreibstil:

 




Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Hey ;)

    Schön das dir das Buch so gut gefallen hat. ;)
    Ich war auch begeistert und konnte es gar nicht erwarten den zweiten band endlich zu bestizten.
    Was ich damals so schön fande war, dass es durchgehend spannend war und man selber eigentlich auch gar nicht wusste wem man nun trauen kann oder nicht.

    Schöne Rezi! ;)

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      richtig. Ständig passierten mysteriöse Dinge und natürlich wollte man wissen, was es damit auf sich hat.
      Natürlich war ja auch recht spannend, für wen Allie sich entscheidet. Mir gefiel Carter ja von Anfang an schon sehr. Ich mochte seine mysteriöse zurückhaltende Art und wie er Allie immer zur Seite steht, wenn sie dringend Hilfe benötigt. Welchen Charakter fandest du in dem Buch am interessantesten?
      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  2. Huhu Tanja,
    es ist echt der Wahnsinn, aber jedes Mal wenn ich eine Rezension von einem Buch lese, das dir gefallen hat, überfällt mich immer das Gefühl dieses Buch sofort auf meine WuLi packen zu müssen!!!
    Ich liebe deine Rezensionen und dieses Buch wird wohl jetzt auch zu meiner WuLi dazu gehören. =)) Es freut mich richtig, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Besonders toll an dem Buch finde ich ja die Wortkreationen. =')

    Liebe Grüße
    Leni ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Leni,
      vielen Dank für das Lob. Ich freue mich wirklich sehr, wenn ich es mit den Rezensionen schaffe auch anderen Lesern das Buch schmackhaft zu machen. Ich bin gespannt, wie du Night School findest. Es ist leichte Lektüre für jüngere Leser, aber spannend und mit sehr guten Charakteren. Band zwei erscheint im September auch als Taschenbuch.
      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hey :)

    Bei mir liegt das auch schon eine Weile zurück, dass ich das Buch gelesen habe (Es gab es eine Zeit lang als E-Book gratis, Geschenkaktion). Wobei ich überlege, ob ich jetzt weiterlesen bzw. hören soll, jetzt ist ja endlich der letzte Band auch auf Deutsch erschienen :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ascari,
      was hält dich davon ab weiterzulesen? Fandest du das Buch nicht so gut oder liegt es daran, dass die Reihe aus sovielen Bänden besteht?
      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja,
    diese Jugendbuch-Reihe finde ich auch sehr schön und spannend! Bisher habe ich vier Bände gelesen. Den ersten Band fand ich am besten! Die nächsten sind aber auch gut. Ich bin gespannt, wie dir der zweite Band gefällt. Deine Rezension ist toll, so habe die Geschichte auch empfunden.
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      das freut mich, dass dir die Reihe soviel Spaß gemacht hat und dass du die Geschichte genauso empfunden hast. Wer war denn dein Lieblingscharakter in der Reihe?
      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      ich möchte natürlich noch nichts verraten ;), deshalb nur zum ersten Band Allie und Carter :).
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
    3. Huhu Eva.
      Ha! Da sind wir ja total einer Meinung. Ich mochte Carter auch total. Er ist nicht so aufdringlich gewesen und wollte Allie immer nur beschützen. Auch wenn er manchmal etwas liebevoller hätte sein können. Seine Art gefiel mir sehr :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen